Samstag, 25. März 2017


  • Pressemitteilung BoxID 534682

Dezernentin und Ausschussvorsitzender danken für starke Rolle der Museums-Fördervereine in anspruchsvollen Zeiten

Treffen mit ehrenamtlich Engagierten

(lifePR) (Nordhausen, ) Bei einem Treffen mit den Förderverein der städtischen Museen und der Bibliothek im Rathaus haben Kulturdezernentin Hannelore Hasse und Stadtrat Hans-Georg Müller, Vorsitzender des städtischen Kulturausschusses, den Fördervereinen gedankt "für deren starke Rolle in anspruchsvollen Zeiten."

Mit Blick auf die angespannte Haushaltslage sagten Frau Haase und Müller, "dass die Vereinsmitglieder quasi geräuschlos und ohne viel Aufhebens Verantwortung übernommen haben, um für Nordhäuser und Gäste nicht nur irgendein kulturelles Angebot zu unterbreiten, sondern ein sehr anspruchsvolles. Sie sichern kulturelle Vielfalt und Qualität".

Die Vertreter der Fördervereine sagten im Gespräch, dass sie auch eine stärkere Rolle übernehmen möchten mit Blick auf Koordination und Schlagkraft der Werbung und Öffentlichkeitsarbeit für alle kulturellen Einrichtungen der Stadt. Nur so könne einen der regionalen Markenkerne von Nordhausen, nämlich Kunst und Kultur, deutlich herausgearbeitet werden.

Im Gegenzug, so die Botschaft an Müller und Frau Haase, sollte es ein klares Bekenntnis der lokalen Politik zu den Kultureinrichtungen der Stadt geben. "Kultur ist Stadtmarketing", so ein Vertreter der Fördervereine.

Diese Pressemitteilungen könnten Sie auch interessieren

Schiller und das Berlin Show Orchestra - Live beim PRG LEA 2017

, Kunst & Kultur, Stefan Lohmann - Talent Buyer & Booking Agent

Am 03.04.2017 tritt Schiller zusammen mit dem Berlin Show Orchestra beim PRG Live Entertainment Award auf. Neben Udo Lindenberg gehört der Auftritt...

Leipziger Buchmesse verbindet Halle und Leipzig: hallesaale*-Lounge mit Luther-Bibel und Kanzel

, Kunst & Kultur, Stadtmarketing Halle (S.) GmbH

Vom Donnerstag, 23. bis Sonntag, 26. März 2017 wirbt die Stadtmarketing Halle (Saale) GmbH in Kooperation mit sechs halleschen Verlagen für die...

Ist die Demokratie noch zu retten?

, Kunst & Kultur, Theater und Philharmonie Essen GmbH

„Trump, Wilders, Petry, Le Pen: Auslaufmodell Demokratie?“ – unter diesem Titel steht die nächste „Lesart“, die erneut vom Deutschlandradio Kultur...

Disclaimer