Mit dabei beim großen Schwof

Stadt verlost 3 x 2 Flanierkarten zum Tabakball

(lifePR) ( Lorsch, )
Noch zwei Wochen bis zu einem unzweifelhaften weiteren Höhepunkt des Lorscher Jubiläumsjahres: Der 1. Lorscher Tabakball findet am 13. September im Palais von Hausen statt. "Es wird wohl das Hochwertigste, was wir in diesem besonderen Jahr in unserer Stadt anbieten", hört man aus dem Städtischen KULTour-Amt. "Und es ist eine Hommage an die große Tabaktradition Lorschs, in diesem Fall vor allem an ein Stück Unternehmergeschichte, die Lorsch entscheidend voranbrachte." Dass der Ball deshalb im Sitz der Entwicklungsgesellschaft Lorsch EGL stattfindet, die das alte Barockpalais von Hausen jetzt auch außen stilecht renovieren ließ, passt deshalb ausgezeichnet.

Der Tabakball soll ein genuss- und erlebnisreicher Abend werden, an dem man die Welt aus der Perspektive einer eher untergegangenen Welt sieht: der des Großbürgertums der 19. und 20. Jahrhunderts. Einer Zeit, als die großen Soireen und Bälle zum gesellschaftlichen Leben einer Stadt gehörten, als die Uhren noch ein bisschen anders gingen und als man die Geschäfte lieber bei einer Zigarre und einem Glas Rotwein abmachte als während einer Videokonferenz und die Neuigkeiten eher hinter vorgehaltenem Spitzentaschentuch austauschte als per E-Mail.

Zu diesem fein ausgestatteten Ausnahmeereignis verlost man nun 3 x 2 Flanierkarten. Das bedeutet, dass man ab 20.30 Uhr eingeladen ist, mit einem eigens kreierten Drink empfangen wird und sich sodann ins Vergnügen stürzten kann: Zwei Live-Bands sorgen für unterschiedliche Tanzvergnügen: Im Schein der Kristalllüster gleitet man im Freiherrensaal übers Parkett, während man im stimmungsvollen Gewölbekeller zu kubanischen Rhythmen tanzen kann. Um Mitternacht gibt es einen Snack, um 1 Uhr eine kleine Erfrischung und schließlich eine Aufmerksamkeit zum Abschied für alle Gäste. Drei Bars und eine Zigarrenlounge sorgen für weitere Genüsse. Und wen der Hunger packt, der kann sich an der kubanischen Barbecue-Station versorgen. Doch zudem, gibt man sich im KULTour-Amt geheimnisvoll, sorgen verschiedene artistische und schauspielerische Elemente während des ganzen Abends und im ganzen Haus dafür, dass man noch weiter eintaucht in die vergangene Welt der Tabakbarone.

Der Dresscode? Festliche Abendgarderobe ist sicherlich richtig, langes Kleid und Smoking jedoch keine Pflicht. Wer gerne Karten gewinnen möchte, sollte umgehend per Mail, Fax oder Post ans KULTour-Amt schreiben. Annahmeschluss ist Montag, der 8. September um 12 Uhr. Die Gewinnerinnen und Gewinner werden umgehend benachrichtigt.
Für die oben stehenden Pressemitteilungen, das angezeigte Event bzw. das Stellenangebot sowie für das angezeigte Bild- und Tonmaterial ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmeninfo bei Klick auf Bild/Meldungstitel oder Firmeninfo rechte Spalte) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber der Pressetexte sowie der angehängten Bild-, Ton- und Informationsmaterialien.
Die Nutzung von hier veröffentlichten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Bei Veröffentlichung senden Sie bitte ein Belegexemplar an service@lifepr.de.