Sanierungsmaßnahme "Cuxhaven-Lehfeld"

Antrag auf Gewährung einer Zuwendung aus EFRE-Mitteln

(lifePR) ( Cuxhaven, )
Mit Schreiben vom 07.06.2011 an die Investitions- und Förderbank Niedersachsen GmbH -NBank- hat die Stadt Cuxhaven einen Antrag auf Gewährung einer Zuwendung aus Mitteln des Europäischen Fonds für regionale Entwicklung (EFRE) für die Umgestaltung des Ritzebütteler Marktplatzes gestellt.

Für die Umgestaltung der Lehfeldstraße, des Lehfeldplatzes, der Lappestraße und des Lappeplatzes sind der Stadt Cuxhaven bereits 600.000 Euro bewilligt worden. Mit dem jetzt gestellten Bewilligungs-Antrag sollen nun die restlichen, für das Lehfeld zur Verfügung gestellten EFRE-Mittel von ca. 1,25 Mio. Euro gebunden werden, so Stadtbaurat Michael Müller in einer bewertenden Zusammenfassung.

Die nach Abzug der EFRE-Förderung verbleibenden Baukosten sollen aus dem Sanierungsförderungs-Programm "Soziale Stadt" zu 2/3 mit Städtebauförderungsmitteln in Höhe von ca. 420.000 € und zu 1/3 mit städtischen Haushaltsmitteln in Höhe von ca. 210.000 € finanziert werden.
Für die oben stehenden Pressemitteilungen, das angezeigte Event bzw. das Stellenangebot sowie für das angezeigte Bild- und Tonmaterial ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmeninfo bei Klick auf Bild/Meldungstitel oder Firmeninfo rechte Spalte) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber der Pressetexte sowie der angehängten Bild-, Ton- und Informationsmaterialien.
Die Nutzung von hier veröffentlichten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Bei Veröffentlichung senden Sie bitte ein Belegexemplar an service@lifepr.de.