"Freiheit als Skandal"- TextMusikCollage am 05. Juli im Schloss Ritzebüttel

Hommage an Kämpferin für die Gleichberechtigung

(lifePR) ( Cuxhaven, )
Zwei Frauen des 19. Jahrhunderts, die mit ihrem selbstbewussten Lebensstil, ihren sozialkritischen und politischen Schriften die Öffentlichkeit schockierten, gesellschaftliche Veränderungen forderten, Tabus aufbrachen und dafür bewundet und verachtet wurden, ziehen Bilanz aus ihrem Leben.

Die Rede ist von Louise Aston und Geord Sand. Beide setzten sich für die Rechte der Frauen ein.

Und am 05. Juli um 20 Uhr werden die beiden Frauen mit einer musikalischen Lesung von Francoise Hammer, Rita Fromm und Sibylle Dotzauer geehrt.

In einer Collage mit zeigenössischen Komponisten und Liedern, unter anderem von Louise Farrenc, Fréric Chopin sowie Pierre Dupont wird der unermüdliche Kampf der beiden außergewöhnlichen Frauen begleitet.

Ihr Einsatz und ihr Kampf für das Recht der freien Persönlichkeit gegen die staatliche Bevormundung für Menschenrechte sind heute so aktuell wie damals. Ihre Ideale spiegeln sich in den Werken zeitgenössischer Autorinnen wider.

Der Kartenvorverkauf hat bereits begonnen. Die Karten, 15,00 € Erw., 10,00 € für Schüler, Studenten,Azubis, sind wie immer erhältlich in der Kulturinformation im Schlossgarten unter der Telefonnummer: 04721 622 13.
Für die oben stehenden Pressemitteilungen, das angezeigte Event bzw. das Stellenangebot sowie für das angezeigte Bild- und Tonmaterial ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmeninfo bei Klick auf Bild/Meldungstitel oder Firmeninfo rechte Spalte) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber der Pressetexte sowie der angehängten Bild-, Ton- und Informationsmaterialien.
Die Nutzung von hier veröffentlichten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Bei Veröffentlichung senden Sie bitte ein Belegexemplar an service@lifepr.de.