Jörg Huppatz wird neuer Leiter der Bergisch Gladbacher Feuerwehr

(lifePR) ( Bergisch Gladbach, )
Jörg Huppatz wird neuer Leiter der Bergisch Gladbacher Feuerwehr. Damit steht der Diplom-Chemiker künftig den ehrenamtlichen Kräften als Wehrleiter und den hauptamtlichen Feuerwehrleuten vor. Nach dem einstimmigen Votum des Stadtrates am Dienstag, 13. Dezember, ist der Weg für Huppatz endgültig frei. Er beginnt Anfang April 2012 seine Tätigkeit in Bergisch Gladbach.

Im Bewerbungsverfahren wurden die haupt- und ehrenamtlichen Führungskräfte der Feuerwehr involviert. In ihrem Votum haben sie sich eindeutig für Herrn Huppatz ausgesprochen. Gleiches tat der Verwaltungsvorstand der Stadt. Nun folgte der Stadtrat. Zuvor hatte sich Huppatz im Haupt- und Finanzausschuss den Fragen der Politiker gestellt. "Es hat sich einfach bewährt, dass der Leiter der hauptamtlichen Kräfte gleichzeitig Leiter der Ehrenamtlichen ist", sagte Bergisch Gladbachs Bürgermeister Lutz Urbach.

Zur Person:

Der 43-Jährige ist seit Oktober 2010 stellvertretender Leiter der Werkfeuerwehr des Chempark in Dormagen. Er wohnt seit drei Jahren mit seiner Frau und den beiden Kindern in Bergisch Gladbach.

Huppatz ist gebürtiger Bonner und wuchs dort auf. Nach der Schule leistete er seinen Grundwehrdienst als Sanitäter bei der Bundeswehr. Daraus entstand das Interesse, ehrenamtlich in diesem Bereich tätig zu werden. Ab Oktober 1988 studierte er an der TU Braunschweig Chemie. Zusätzlich zum Studium engagierte er sich bei den Johannitern und machte dort seine Ausbildung zum Rettungssanitäter. Als Gruppenführer der Schnell-Einsatz-Gruppe Rettungsdienst und Pressesprecher der Johanniter hatte er intensiven Kontakt zur Braunschweiger Feuerwehr und den örtlichen Hilfsorganisationen. Darüber hinaus bildete er sich studienbegleitend zur Fachkraft für Arbeitssicherheit, im Chemikalien- und Gefahrstoffrecht sowie im Strahlenschutz fort.

Nach dem Studium war er zunächst für kurze Zeit hauptberuflich im Rettungsdienst tätig. Die Einstufung und Kennzeichnung von Chemikalien sowie die Erstellung von Sicherheitsdatenblättern, Produktinformationen und Entsorgungsempfehlungen waren unter anderem die Aufgaben während seiner Tätigkeit im Bereich Produktsicherheit der Agfa-Gevaert AG in Wiesbaden von 1997 bis 1998.

Schließlich setzte sich bei ihm die Faszination für die Arbeit bei der Feuerwehr durch und er begann 1998 eine Ausbildung für den höheren feuerwehrtechnischen Dienst als Brandreferendar der Berufsfeuerwehr Köln. In den folgenden zwei Jahren absolvierte er Ausbildungsabschnitte bei mehreren Feuerwehren und Behörden. Danach war Jörg Huppatz bei der Feuerwehr Köln als stellvertretender Leiter zunächst der Abteilung Informationssysteme und später der Abteilung Technik unter anderem für Funk, Leitstellen- und Brandmeldeanlagentechnik beziehungsweise die Planung und Beschaffung aller Fahrzeuge und Geräte verantwortlich. Im Alarmdienst war er Gesamteinsatzleiter für Feuerwehr und Rettungsdienst für das Kölner Stadtgebiet. Besonders in Erinnerung geblieben sind ihm u.a. sein Einsatz beim Einsturz des Kölner Stadtarchivs. Seit Oktober 2010 ist er bei der Firma Currenta als stellvertretender Leiter der Werkfeuerwehr des Chempark in Dormagen für den operativen Brandschutz verantwortlich. Jörg Huppatz wird seine Stelle bei der Stadt Bergisch Gladbach zum 1. April 2012 antreten.
Für die oben stehenden Pressemitteilungen, das angezeigte Event bzw. das Stellenangebot sowie für das angezeigte Bild- und Tonmaterial ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmeninfo bei Klick auf Bild/Meldungstitel oder Firmeninfo rechte Spalte) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber der Pressetexte sowie der angehängten Bild-, Ton- und Informationsmaterialien.
Die Nutzung von hier veröffentlichten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Bei Veröffentlichung senden Sie bitte ein Belegexemplar an service@lifepr.de.