lifePR
Pressemitteilung BoxID: 530960 (Stadt Augsburg)
  • Stadt Augsburg
  • Rathausplatz 1
  • 86150 Augsburg
  • https://www.augsburg.de
  • Ansprechpartner
  • Elisabeth Rosenkranz
  • +49 (821) 324-9412

Augsburger Brechtforscher erhält Ehrenprofessur der ukrainischen Universität Zhytomyr

(lifePR) (Augsburg, ) Für seine wissenschaftlichen Verdienste als einem der international bedeutendsten Brecht-Forscher sowie die Verbreitung des Brecht-Werkes in der Ukraine wird Dr. Jürgen Hillesheim, Leiter der Brecht-Forschungsstätte Augsburg, am 2. April 2015 die Ehrenprofessur der Staatlichen Iwan-Franko-Universität Zhytomyr verliehen. Dr. Hillesheim lehrt dort seit 2014 als Gastprofessor. Die ukrainische Stadt Zhytomyr liegt etwa 130 Kilometer nordwestlich von Kiew und hat rund 300.000 Einwohner.

Wie die Leitung des dortigen Brecht-Zentrums mitteilt, wird die Ehrenprofessur als höchste Ehrung der Universität für ausländische Wissenschaflter Dr. Jürgen Hillesheim als erstem Deutschen verliehen. "Es ist die bislang höchste Auszeichnung meiner akademischen Laufbahn und eine wirklich große Ehre nicht nur für mich, sondern genauso für die Stadt Augsburg", sagt Dr. Hillesheim.

Die Wurzeln der Staatlichen Iwan-Franko-Universität gehen bis in das Jahr 1919 zurück; Sie hat heute mehrere gut ausgestattete Institute und rund 4500 Studenten. Am Lehrstuhl für Theaterwissenschaft und fremdsprachige Philologie ist seit acht Jahren ein Brecht-Zentrum als eigenes Institut angesiedelt, an dem diverse Forschungsarbeiten betrieben werden.

Das Brecht-Zentrum, dessem Brecht-Sammlung die drittgrößte der Welt ist, gibt jährlich mit dem "Brecht-Heft" eine umfangreiche wissenschaftliche Publikation heraus und organisiert regelmäßig Brecht-Kongresse in der Ukraine. Ein Arbeitsschwerpunkt ist die Übersetzung von Werken Brechts in die ukrainische Sprache.

Seit 2011 arbeitet die Brechtforschungsstätte Augsburg eng mit dem Brecht-Zentrum der Uni Zhytomyr zusammen. Dr. Jürgen Hillesheim ist Mitglied der wissenschaftlichen Redaktion des Brecht-Heftes sowie der wissenschaftlichen Redaktion der interdisziplinären, mehrsprachig erscheinenden Zeitschrift der Universität "Bulletin of Ivan-Franko- State University". Seit 2014 besteht eine offizielle Kooperationsvereinbarung zwischen den beiden Einrichtungen der Brecht-Forschung.

Dr. Jürgen Hillesheim schreibt regelmäßig Beiträge für die genananten Publikationen, vermittelt aber auch Beiträge anderer europäischer Autoren, was dem internationalen Renommee der Universität und ihres Brecht-Zentrums zugute kommt. Er berät das Zentrum zudem beim kontinuierlichen Aufbau der Brecht-Sammlung und koordiniert die Übersetzung von Brecht-Texten in die ukrainische Sprache. Letzteres trägt wesentlich zur Verbreitung des Werkes, besonders des frühen "Augsburger" Brecht, in der Ukraine bei.

Neben der Zusammenarbeit mit der International Brecht Society, deren Brecht-Jahrbuch Hillesheim für die Stadt Augsburg seit 2002 mitherausgibt, zählt die Verbindung zum Brecht-Zentrum der Uni Zhytomyr zu den bedeutendsten internationalen Kontakten der Brechtforschungsstätte Augsburg.

"In dieser Zusammenarbeit spiegelt sich auch Augsburgs Anspruch als Friedensstadt wieder. Die Universität Zhytomyr ehrt Dr. Jürgen Hillesheim für sein Engagement in der Ukraine, das weit über seine Dienstpflichten hinaus geht. Sie will die Auszeichnung aber auch bewusst als Ehrung der Friedensstadt Augsburg verstanden wissen, die die Arbeit des Brecht-Forschers in der Ukraine erst ermöglicht und nachhalig unterstützt", so Kulurreferent Thomas Weitzel.