Klarinettist Michel Lethiec und Schlesisches Kammerorchester

Dienstag, 14. Februar 2012, 19.45 Uhr, STADEUM

(lifePR) ( Stade, )
Beim ersten Konzert der Klassik-Reihe des Stadeum im Jahr 2012 am Dienstag, 14. Februar, stehen ab 19.45 Uhr ausschließlich Werke aus dem englischsprachigen Raum auf dem Programm. Dargeboten werden sie vom renommierten französischen Klarinettisten Michel Lethiec und dem Schlesischen Kammerorchester aus Kattowitz unter der Leitung von Volker Schmidt-Gertenbach.

Eröffnet wird der Abend mit der St. Paul's Suite von Gustav Holst. Das viersätzige Werk beginnt mit einer lebhaften Jig, einem Tanz, der vor allem die jüngeren Zuhörer an den Filmerfolg "Fluch der Karibik" erinnern dürfte. Holst hatte dieses Werk für sein Schulorchester komponiert, das über ein erstaunliches Können verfügt haben muss.

Es folgt die Simple Symphonie von einem der bekanntesten und beliebtesten britischen Komponisten, Benjamin Britten. Bei der Komposition handelt es sich um ein Jugendwerk, das Britten im Alter von 20 Jahren schuf, wobei er aber auf Material zurückgriff, das er als 12-Jähriger geschrieben hatte. Die vier Satzbezeichnungen "Boisterous Bourrée" (Ungestüme Bourree), "Playfull Pizzicato" (Verspieltes Pizzicato), "Sentimental Sarabande" (Gefühlvolle Sarabande) und "Frolicsome Finale" (Ausgelassenes Finale) spiegeln sehr genau die verschiedenen Stimmungen der Sätze wider.

Als krönender Abschluss erklingen nach der Pause die schönsten Melodien aus der Oper "Porgy and Bess" des Amerikaners George Gershwin. Das berühmte Werk, das übrigens nur von Farbigen dargestellt werden darf, erzählt das Schicksal des behinderten Bettles Porgy, der treuherzig um die schöne Beth wirbt, die sich jedoch nicht von ihrem brutalen Gefährten Crown lösen kann. Die adaptierte Instrumentalfassung für Klarinette und Streichorchester folgt dem Handlungsablauf der Geschichten aus den Südstaaten der USA, bei der selbstverständlich auch die weltbekannten Lieder "Summertime" und "I got plenty o'nuttin" zu hören sind.

Solist ist der französische Klarinettist Michel Lethiec, der mit seiner großen internationalen Erfahrung als konzertierender Künstler und Lehrer sowie als langjähriger Festival- und Akademieleiter (Festival und Akademie Pablo Casals im südfranzösischen Prades) zu den profiliertesten Musikern Frankreichs zählt.

Um 18.45 Uhr lädt das STADEUM herzlich zu einer kostenlosen Einführung in der Konferenzzone ein.

Eintrittskarten für den Konzertabend gibt es zum Preis von 18,83 / 29,55 / 31,75 / 33,95 / 36,15 Euro telefonisch unter 0 41 41/40 91 40, im Internet unter www.stadeum.de sowie bei allen bekannten Stadeum-Vorverkaufsstellen.
Für die oben stehenden Pressemitteilungen, das angezeigte Event bzw. das Stellenangebot sowie für das angezeigte Bild- und Tonmaterial ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmeninfo bei Klick auf Bild/Meldungstitel oder Firmeninfo rechte Spalte) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber der Pressetexte sowie der angehängten Bild-, Ton- und Informationsmaterialien.
Die Nutzung von hier veröffentlichten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Bei Veröffentlichung senden Sie bitte ein Belegexemplar an service@lifepr.de.