Magie, Feuerwerk, Märchen und lebendige Geschichte

Ein erfolgreiches Jahr 2011 für Schloss Heidelberg

(lifePR) ( Stuttgart, )
Schloss Heidelberg bot seinen Besuchern im Jahr 2011 ein wahres Feuerwerk an Veranstaltungen. Der erste "Schlosserlebnistag", ein großes Märchenfest, Wochenenden unter dem Motto "Lebendige Geschichte" und vieles mehr zogen die Menschen in die berühmteste Schlossruine der Welt. Und die Besucherzahlen bestätigen den positiven Eindruck: Auch 2011 wird das Flaggschiff der baden-württembergischen Kulturdenkmale wohl wieder mit seiner Besucherzahl die Millionengrenze knacken. Kein Wunder, dass ein erstes Fazit der Staatlichen Schlösser und Gärten Baden-Württemberg für die Heidelberger Saison 2011 positiv ausfällt.

Fulminanter Start ins Jahr: Als am 20. März 2011 die neue Saison in Schloss Heidelberg gefeiert wurde, strömten 10.000 Besucherinnen und Besucher durch das Schlosstor. Sie erlebten Ausschnitte aus den neuen Themenführungen im Schloss, konnten im Deutschen Apotheken-Museum Seifen und Tees ausprobieren, in historische Kostüme schlüpfen und das korrekte Benehmen bei Hofe erlernen. Ebenfalls gut besucht war der erste landesweite "Schlosserlebnistag" am 19. Juni, an dem sich auch Heidelberg mit viel Programm beteiligte: Tanz, Musik, Vorträge und ein familienorientiertes Programm warteten auf die Gäste.

Spaß und Geschichtserlebnis: Die enge Verknüpfung von Unterhaltung und historischem Hintergrund ist typisch für die Vielfalt der Veranstaltungen im Heidelberger Schloss. Und das Schloss als historische Erlebniswelt ist längst zum Erfolgsmodell in der Region geworden! Michael Hörrmann, der Geschäftsführer der Staatlichen Schlösser und Gärten, konnte bei einem ersten Rückblick auf die Saison 2011 mit vielen positiven Entwicklungen punkten. Wenige Wochen vor dem Ende des Jahres ist erkennbar, dass es nun zum zweiten Mal in Folge wieder über eine Million Besucher sind, die den Weg auf den Schlossberg gefunden haben.

Neu und eine Konzept mit hohem Aufmerksamkeitswert: Die "Heidelberger Schlossgespräche" hatten ihren Auftakt im Oktober. Die Staatlichen Schlösser und Gärten laden, zusammen mit mehreren Partnern, namhafte und renommierte Architekten zu Vortrag und Diskussion im Schloss. Den Anfang machte im Oktober Franco Stella, der Architekt des Humboldtforums in Berlin. Das Heidelberger Schloss war vor über 100 Jahren das Monument, an dem sich der Begriff der Denkmalpflege entwickelte. Mit den "Schlossgesprächen" soll es wieder zu einem weithin wirksamen Forum werden, von dem Impulse für das heutige Bauen im Zusammenhang historischer Architektur ausgehen. Für 2012 und 2013 sind bereits mehrere Termine in der Vorbereitung: ein außergewöhnliches Projekt mit Signalwirkung.

Viel Publikumsinteresse fanden die Wochenenden, die unter dem Motto "Lebendige Geschichte" musikalische und schauspielerische Elemente ins Heidelberg-Erlebnis einbanden. Gute Resonanz fanden die Veranstaltungen von "Feuerwerk und Fingerfood", ein nächtliches Schlosserlebnis mit kulinarischen Elementen. Und für viele ist das Kinderfest "Wunderbare Märchenwelt" inzwischen ein Fixpunkt in den Familienkalendern. Die "Heidelberger Schlossweihnacht", ein Kunsthandwerkermarkt im illuminierten Schlossgarten hoch über der Stadt, wurde erst im letzten Jahr neu eingeführt - und konnte 2011 bereits 20.000 Besucherinnen und Besucher am ersten Dezemberwochenende verbuchen. Zum Abschluss des Jahres werden ab dem 26. Dezember wieder Topas und Roxanne im Schloss gastieren. Das bekannte Topmagier-Duo will den Erfolg des letzten Winters fortsetzen und bringt auch in diesem Jahr wieder eine neue Show mit: "Magic Castle Heidelberg" wurde extra für den Auftritt in der berühmten Schlossruine zusammengestellt.

Erste Appetithappen für die Heidelberg-Saison 2012 konnte Geschäftsführer Michael Hörrmann bereits präsentieren: Alle erfolgreichen Veranstaltungen finden sich auch im neuen Jahr wieder. Für das Jahresprogramm der beliebten Führungen in historischen Kostümen und die thematischen Sonderführungen liegt bereits jetzt ein umfangreicher Veranstaltungskalender vor. Verändern wird sich die Situation der Schlossgastronomie: Die Staatlichen Schlösser und Gärten haben mit der "value consult. value events gmbh" einen neuen Partner gefunden. Die vielfältig aktive Heidelberger Agentur überzeugte durch ihr Veranstaltungs- und Gastrokonzept mit hoher Ortskenntnis. Und der Höhepunkt des neuen Jahres wird die Eröffnung des neuen Besucherzentrums mit zentraler Schlosskasse und Shop sein, nicht nur von den Heidelbergern seit langem erwartet. Im Frühjahr ist es soweit!

Informationen zum Veranstaltungsprogramm in Schloss Heidelberg unter:
Service Center Schlösser Heidelberg, Mannheim und Schwetzingen
Tel.: +49 (6221) 538431 oder 658880
service@schloss-heidelberg.com
Für die oben stehenden Pressemitteilungen, das angezeigte Event bzw. das Stellenangebot sowie für das angezeigte Bild- und Tonmaterial ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmeninfo bei Klick auf Bild/Meldungstitel oder Firmeninfo rechte Spalte) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber der Pressetexte sowie der angehängten Bild-, Ton- und Informationsmaterialien.
Die Nutzung von hier veröffentlichten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Bei Veröffentlichung senden Sie bitte ein Belegexemplar an service@lifepr.de.