Im Diesseits und im Jenseits / Zwei Führungen in Kloster Bebenhausen

Zwei Sonderführungen am Sonntag, 25.7.2010

(lifePR) ( Stuttgart, )
Zwei Aspekte aus der Welt der mittelalterlichen Mönche stehen auf dem Programm der besonderen Rundgänge in Kloster Bebenhausen: Es geht um die Vorstellungen der Zisterzienser vom Jenseits - und in einer zweiten Führung erfährt man wissenswertes über das Alltagsleben der Bebenhausener Mönche. Beides findet am 25. Juli statt.

Das Leben nach dem Tod: Das ist ein Thema, mit dem sich Menschen schon immer auseinander setzen. Für die Mönche des Mittelalter war es ein zentrales Anliegen sich mit dem Jenseits zu beschäftigen. In einem Rundgang am 25. Juli um 15.30 Uhr begeben sich die Klosterbesucher im Kloster und auf dem Friedhof auf die Spur von Bestattungsriten und Jenseitsvorstellungen vergangener Jahrhunderte. Bebenhausen ist reich an Grabmälern und Erinnerungstafeln: etwa die des Klostergründers oder auch prachtvolle Gedenktafeln früherer Äbte. Wie wichtig das Leben nach dem Tod in den Vorstellungen der mittelalterlichen Menschen war und welche wichtige Rolle die Vorbereitung auf das Jenseits schon im Leben einnahm: Das ist eine erstaunliche Erkenntnis bei diesem Rundgang.

Ein Stunde später erfährt man bei einem Rundgang etwas über den Alltag der Mönche in Bebenhausen: Im Jahre 1189 übernahmen die Zisterzienser Kloster Bebenhausen. Der Orden war 100 Jahre zuvor in Frankreich gegründet worden mit der Absicht, wieder zu den Wurzeln des Mönchtums und zu den strengen Regeln des Heiligen Benedikt zurückzukehren. Doch wie gingen die Menschen mit diesem hohen Anspruch um? Man weiß, dass es in Bebenhausen - wie in allen Klöstern - schnell wieder "menschelte": Die Geschichte des Klosters ist reich an Regelverstößen. In dem Rundgang am 25. Juli geht es durch die beinah vollständig erhaltene Außenanlage. Dabei berichtet Dr. Franz Huberth von dem Leben der Mönche im Schönbuchkloster im Spannungsfeld zwischen Gebet und Arbeit, dem "opus dei", dem Wirken für Gott, und der weltlichen Macht - zwischen Ideal und Wirklichkeit.

Himmel, Hölle, Fegefeuer – Bestattungsriten und Jenseitsvorstellungen im Mittelalter und in der Frühen Neuzeit
Sonderführung im Kloster Bebenhausen
Referentin: Dorothee Brenner
Sonntag, 25. Juli 2010, 15.30 Uhr

Ideal und Wirklichkeit einer Zisterzienserabtei
Sonderführung durch Kloster Bebenhausen
Referent: Dr. Franz Huberth
Sonntag, 25. Juli 2010, 16.30 Uhr

Preis für Sonderführungen: 8 €, ermäßigt 4 €, Familien 20 €

Für beide Führungen mit begrenzter Teilnehmerzahl ist eine Anmeldung unbedingt erforderlich (unter 0 70 71 / 6 02-8 02).

Das Programm mit allen Sonderführungen im Kloster Bebenhausen erhält man an der Klosterkasse, im Internet unter www.schloesser-magazin.de oder im Versand (kostenlos) beim Buch- und Prospektservice der Staatlichen Schlösser und Gärten beim Staatsanzeiger-Verlag (Telefon: (07 11) 6 66 01 44 / E-Mail: prospektservice@staatsanzeiger.de.
Für die oben stehenden Pressemitteilungen, das angezeigte Event bzw. das Stellenangebot sowie für das angezeigte Bild- und Tonmaterial ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmeninfo bei Klick auf Bild/Meldungstitel oder Firmeninfo rechte Spalte) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber der Pressetexte sowie der angehängten Bild-, Ton- und Informationsmaterialien.
Die Nutzung von hier veröffentlichten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Bei Veröffentlichung senden Sie bitte ein Belegexemplar an service@lifepr.de.