Einem Verbrechen auf der Spur

(lifePR) ( Stuttgart, )
Spannende historische "Action" in Schloss Weikersheim: Bei einer Sonderführung am 21. März jagen Kinder und Jugendliche zwischen acht und zwölf Jahren einen gemeinen Betrüger.

Vor über 400 Jahren trieb ein raffinierter Betrüger sein Unwesen in Schloss Weikersheim: Michael Polheimer behauptete, er sei Alchemist und könne Gold herstellen. Der Schwindel flog auf und Polheimer musste fliehen. Mit dem Schlossteam erkunden Kinder und Jugendliche zwischen acht und zwölf Jahren unbekannte Wege des Weikersheimer Schlosses und spüren dabei dem weiteren Schicksal des Betrügers nach. Dabei darf natürlich auch ein Besuch in der Gefängniszelle nicht fehlen.

"Lug und Trug am Grafenhof"
Sonderführung für Kinder und Jugendliche zwischen acht und zwölf Jahren
Sonntag, 21. März 2010, 14.30 Uhr

Für die Führung mit begrenzter Teilnehmerzahl ist eine Anmeldung unbedingt erforderlich (unter 0 79 34 / 99 29 50).

Das Programm mit allen Sonderführungen in Schloss Weikersheim erhält man an der Schlosskasse, im Internet unter www.schloesser-magazin.de oder im Versand (kostenlos) beim Buch- und Prospektservice der Staatlichen Schlösser und Gärten beim Staatsanzeiger-Verlag (Telefon: (07 11) 6 66 01 44 / E-Mail: prospektservice@staatsanzeiger.de
Für die oben stehenden Pressemitteilungen, das angezeigte Event bzw. das Stellenangebot sowie für das angezeigte Bild- und Tonmaterial ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmeninfo bei Klick auf Bild/Meldungstitel oder Firmeninfo rechte Spalte) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber der Pressetexte sowie der angehängten Bild-, Ton- und Informationsmaterialien.
Die Nutzung von hier veröffentlichten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Bei Veröffentlichung senden Sie bitte ein Belegexemplar an service@lifepr.de.