Montag, 20. Februar 2017


  • Pressemitteilung BoxID 157909

300 Jahre Porzellanschloss Favorite

Eröffnungswochenende am 24. und 25. April 2010

(lifePR) (Stuttgart, ) Ein Erlebniswochenende rund um das Schloss und im Schlossgarten - für die ganze Familie. Das ist der Einstieg in den Sommer der Sibylla Augusta. Vor genau dreihundert Jahren ließ sich die Markgräfin die Favorite errichten und schuf sich damit auch einen Rahmen für ihre Feste. Und die waren berühmt! Das kann man sich heute noch vorstellen, wenn man durch den idyllischen Schlossgarten der Favorite spaziert und auf das Schlösschen zukommt: der fröhliche, festliche Rahmen für Feste in der schönen Jahreszeit. Längst sind Schloss und Garten der Fürstin öffentliches Eigentum - und die Staatlichen Schlösser und Gärten machen die Eröffnung des Jubiläumsjahres zu einem Festwochenende für alle.

Ein buntes Programm: Bastelangebote für Kinder, Besucherfotos vom Profi im Schlossgarten, Kutschfahrten für die ganze Familie, Frisieren und Schminken, Märchenstunden, Bäume raten und malen im Park und viele weitere Themen rund um die Pflanzen des großen Gartens - für Kinder ebenso wie für Erwachsene. Außerdem kann man Musik hören, im Schloss und im Gelände um das Schloss.

Ein Höhepunkt für Porzellan- und Antiquitätenfreunde am Eröffnungswochenende trägt den Titel "Mein Schatz". Am Samstag kommen zwei hochkarätige Fachleute nach Favorite: Angela Gräfin von Wallwitz und Johannes Ernst. Beide waren lange Jahre beim Auktionshaus Sotheby's. Die Experten werden schätzen und begutachten - und zwar das, was die Besucherinnen und Besucher als ihren persönlichen Schatz - Porzellan und Kunstgegenstände - mit ins Favorite-Schloss bringen (11 bis 16 Uhr). Eine einmalige Gelegenheit! Und am Sonntag führt Schwester Dorothea, Cistercienserin aus Kloster Lichtenthal in Baden-Baden, in die alte "Kunst des Schönschreibens" ein (15 bis 18 Uhr).

Natürlich sind den ganzen Tag die Ausstellungen im Schloss zu sehen, die Sammlung der Markgräfin Sibylla Augusta und die Sonderausstellung "Meißener Porzellan der Frühzeit" im Erdgeschoss. Und es finden Schlossführungen in der Beletage der Markgräfin statt. Wer lieber ungestört durch den Schlossgarten spazieren möchte, kann sich mit der neuen Telefonführung die Informationen auf dem Weg holen, die er oder sie möchte! Und an beiden Tagen sorgen regionale Gastronomen für die kulinarische Versorgung.

Diese Pressemitteilungen könnten Sie auch interessieren

Unterhaltsvorschuss für Alleinerziehende

, Familie & Kind, Bundesministerium für Familie, Senioren, Frauen und Jugend

Der Bundestag hat heute in erster Lesung den Entwurf zum Ausbau des Unterhaltsvorschusse­s beraten. Dem Entwurf des Bundesfamilienminist­eriums...

Die mitbestraften Kinder: Wenn die Eltern sanktioniert werden

, Familie & Kind, Deutscher Schutzverband gegen Diskriminierung e.V.

Wer Leistungen nach dem SGB II bekommt, ist dem Leistungsträger verpflichtet. Wer einen Termin versäumt oder einen Job nicht antritt wird bestraft....

Gefahr im Netz: Jugendliche müssen besser vor rechtsextremen Köderstrategien geschützt werden

, Familie & Kind, Bundesministerium für Familie, Senioren, Frauen und Jugend

Rechtsextreme versuchen mit perfiden Methoden im Internet verstärkt Jugendliche zu ködern. Themen wie Hip-Hop oder Onlinespiele nutzen sie als...

Disclaimer