Adventsaktion gestartet: Im Schlossgarten leuchten die Weihnachtsbaum-Skulpturen

(lifePR) ( Bruchsal, )
Ab dem 6. Dezember leuchten die Lichtskulpturen im Heidelberger Schlossgarten – und der Effekt ist märchenhaft: Das jedenfalls ist das Fazit, das das Team der Schlossverwaltung bei den Probeläufen geben konnte. Zum Start der Adventsaktion waren am Donnerstag die Klassen 1b und 1d der Turmschule aus Leimen zu Gast. Die Kinder enthüllten den Weihnachtsbaum, der mit ihren Sternen geschmückt ist. Die nächsten beiden Aktionen, bei denen der von Kindern gestaltete Weihnachtsschmuck an den Bäumen des Beleuchtungskünstlers Wolfgang Flammersfeld enthüllt wird, finden am Montag und Dienstag statt.

lichtskulpturen von kindern geschmückt

21 stilisierte Weihnachtsbäume sind es, die jeden Abend in sanften Farben vor der eindrucksvollen Kulisse des Schlosses leuchten. Kinder aus der Region Heidelberg waren eingeladen, für „ihre“ Bäume selbst gebastelten Schmuck herzustellen. Der erste dieser leuchtenden Pyramiden wurde heute auf der Gartenterrasse enthüllt: Die Kinder der Klassen 1b und 1d präsentierten ihren kunstvoll geschmückten Baum. Vier weitere selbstgestaltete Weihnachtsbäume werden noch dazukommen: Die nächsten beiden werden am Montag, 10. Dezember, und am Dienstag, den 11. Dezember enthüllt. Am Montag sind es die Kinder aus der Schillerschule Nussloch und am Dienstag die der Tiefburgschule in Heidelberg-Handschuhsheim, die den Baumschmuck gebastelt haben.

adventsaktion bis 26. dezember
Für die oben stehenden Pressemitteilungen, das angezeigte Event bzw. das Stellenangebot sowie für das angezeigte Bild- und Tonmaterial ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmeninfo bei Klick auf Bild/Meldungstitel oder Firmeninfo rechte Spalte) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber der Pressetexte sowie der angehängten Bild-, Ton- und Informationsmaterialien.
Die Nutzung von hier veröffentlichten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Bei Veröffentlichung senden Sie bitte ein Belegexemplar an service@lifepr.de.