Themenabend "Vom Umgang mit Leid" als Mediziner und Pflegende

Veranstaltung des Bildungswerk Hospiz Elias am Donnerstag, 16. Mai 2019, 19.00 Uhr

(lifePR) ( Ludwigshafen am Rhein, )
Das Team des Bildungswerk Hospiz Elias lädt zum Themenabend „Vom Umgang mit Leid“ am Donnerstag, 16. Mai 2019, 19.00 Uhr im Hospiz Elias in Ludwigshafen-Gartenstadt (Steiermarkstraße 12) ein. Jan Gramm, Institut für Palliativpsychologie Friedberg, Psychologe im Palliativ-Team und Dozent in der Weiterbildung Palliativmedizin für Ärzte und in Palliative-Care-Kursen, spricht zum Umgang mit Leid als Behandler.

„Nicht nur die Sterbenden und deren Angehörigen erfahren viel Leid, auch die Behandler werden unmittelbar mit diesem Leid konfrontiert. Wie kann man mit schweren Schicksalen umgehen? Wie kann man auf Dauer in der Sterbebegleitung arbeiten, ohne abzustumpfen oder daran zu zerbrechen?“, benennt die Verantwortliche des Bildungswerks wesentliche Fragen. Im Vortrag werden Möglichkeiten aufgezeigt, wie mit Leid auf eine gute Weise umgegangen werden kann. Die Teilnehmenden haben die Möglichkeit, Fragen zu stellen und von Erlebtem zu berichten. Der Themenabend wendet sich an alle Interessierten. Der Eintritt ist frei, es ist keine Anmeldung erforderlich. Veranstaltungsort ist das Hospiz Elias, Steiermarkstraße 12, 67065 Ludwigshafen. Weitere Informationen bei miriam.ohl@hospiz-elias.de und unter www.hospiz-elias.de.
Für die oben stehenden Pressemitteilungen, das angezeigte Event bzw. das Stellenangebot sowie für das angezeigte Bild- und Tonmaterial ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmeninfo bei Klick auf Bild/Meldungstitel oder Firmeninfo rechte Spalte) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber der Pressetexte sowie der angehängten Bild-, Ton- und Informationsmaterialien.
Die Nutzung von hier veröffentlichten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Bei Veröffentlichung senden Sie bitte ein Belegexemplar an service@lifepr.de.