Streckenabnahme Sachsenring durch die FIM

(lifePR) ( Hohenstein-Ernstthal, )
Am Dienstag, den 12.06.2012 fand auf dem Sachsenring die Besichtigung der Sachsenring-Rennstrecke durch den FIM-Sicherheitsbeauftragten Claude Danis statt, der gekommen war, um die Strecke vor dem "eni Motorrad Grand Prix Deutschland", der vom 6. - 8.07.2012 auf dem Sachsenring stattfindet, abzunehmen.

Begutachtet wurden die zur Erhöhung der Sicherheit für die Fahrer und Zuschauer durchgeführten Umbauarbeiten in der Kurve 1 (Untertunnelung und Vergrößerung des Kiesbettes) und die neue Race Control, die letztes Wochenende zur ADAC GT Masters ihre Feuertaufe bestanden hat. Der Vertreter der FIM, Claude Danis, war hellauf begeistert von den durchgeführten Arbeiten und erteilt der Rennstrecke die FIM-Homologation.

Die jetzt noch durchzuführenden Umbauten des zweiten Bauabschnittes am Sachsenring, welche die Kurven 2, 8 und 9 betreffen und die Versetzung der Leitblanken kurz vor der Sachsenkurve laufen seit gestern und musste warten, bis das ADAC GT Masters Weekend vorüber war, um die FIA-Homologation der Rennstrecke nicht zu gefährden. Diese Arbeiten werden am Donnerstag, den 5.07.2012 final durch die FIM begutachtet.

Anwesende bei der Streckenabnahme, die zu Fuß durch einen Marsch um die Rennstrecke stattfand, waren Claude Danis (FIM - Fédération Internationale de Motocyclisme), Wolfgang Streubel (SRM - Sachsenring-Rennstrecken-Management GmbH), Jürgen Fritzsche (JF Motorsport Consulting GmbH), Rennleiter Ottmar Bange, Michael Sachse (ADAC Sachsen - als sportlicher Ausrichter des Motorrad Grand Prix), Klaus Klötzner (ADAC Sachsen).
Für die oben stehenden Pressemitteilungen, das angezeigte Event bzw. das Stellenangebot sowie für das angezeigte Bild- und Tonmaterial ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmeninfo bei Klick auf Bild/Meldungstitel oder Firmeninfo rechte Spalte) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber der Pressetexte sowie der angehängten Bild-, Ton- und Informationsmaterialien.
Die Nutzung von hier veröffentlichten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Bei Veröffentlichung senden Sie bitte ein Belegexemplar an service@lifepr.de.