SRH Fachschulen spenden an Kinderhospize

(lifePR) ( Karlsruhe, )
In Zeiten von Corona heißt es umso mehr, an andere zu denken und im Sinne der Gemeinschaft zu handeln. Aus diesem Grund spenden die SRH Fachschulen 2.000 Euro an Kinderhospize in Deutschland.

Die Corona-Krise hat bei etlichen Firmen hohe Einbußen verursacht: Viele Unternehmen mussten schließen, manche sogar dauerhaft.

„Da wir von der Corona-Krise zwar betroffen waren, aber wirtschaftlich nicht nachhaltig geschädigt wurden, wollen wir zumindest einem kleinen Teil der Gesellschaft etwas zurückgeben“, sagt Anne-Kathrin Deloux, Geschäftsführerin der SRH Fachschulen GmbH. „Wir freuen uns in der Lage zu sein, einen Beitrag dazu leisten zu können, dass die Betreuung von kranken Kindern sowie deren Eltern und Geschwistern während dieser schwierigen Zeiten weiterhin gewährleistet werden kann und unterstützen daher vier Kinderhospize in Deutschland mit insgesamt 2.000 Euro.“, erläutert Deloux weiter.

Die SRH Fachschulen spenden jeweils 500,– Euro an den Deutschen Kinderhospizverein e.V., den Förderverein Kinder- und Jugendhospiz Düsseldorf e.V., das Kinder- und Jugendhospiz des Hospizes Stuttgart und das Mannheimer Kinderhospiz Sterntaler e.V.
Für die oben stehenden Pressemitteilungen, das angezeigte Event bzw. das Stellenangebot sowie für das angezeigte Bild- und Tonmaterial ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmeninfo bei Klick auf Bild/Meldungstitel oder Firmeninfo rechte Spalte) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber der Pressetexte sowie der angehängten Bild-, Ton- und Informationsmaterialien.
Die Nutzung von hier veröffentlichten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Bei Veröffentlichung senden Sie bitte ein Belegexemplar an service@lifepr.de.