Kleeblatt holt Burchert, Megyeri, Funk und Koch

(lifePR) ( Fürth, )
Sascha Burchert wechselt von Hertha BSC zum Kleeblatt und unterschreibt einen Zweijahresvertrag bei der Spielvereinigung. „Unser Torwarttrainer Christian Fiedler kennt ihn noch von früher. Sascha ist enorm ehrgeizig und will sich bei uns gegen seine internen Konkurrenten durchsetzen“, berichtet Trainer Stefan Ruthenbeck über den 1,87 Meter großen Neuzugang, der die Jugendnationalmannschaften des DFB durchlaufen hat. „Sascha ist ein Spielertyp, der immer 100 Prozent gibt. Er wird sich vom ersten Tag an richtig reinhängen und unserem Kader guttun. Sowohl Persönlichkeit, als auch Mentalität waren ausschlaggebend für uns für diese Verpflichtung“, erklärt Ramazan Yildirim, Direktor Profifußball.

Balázs Megyeri ist der zweite Neuzugang auf der Torhüterposition. Der 26-Jährige kommt vom spanischen Erstligisten FC Getafe, wo er letztes Jahr als Nummer zwei im Team war. Zuvor spielte der Ungar schon für Budapest und Olympiakos Piräus und kann bereits fünf Champions League-Einsätze nachweisen. Ramazan Yildirim, Direktor Profifußball: „Es ist alles andere als selbstverständlich, dass ein Spieler mit dieser Vita in die zweite Liga kommt. Wir freuen uns sehr, dass wir ihn von der Spielvereinigung überzeugen konnten.“ Balázs Megyeri unterschreibt einen Zweijahresvertrag, zudem hat das Kleeblatt die Option diesen zu verlängern. Trainer Stefan Ruthenbeck erhält damit „einen erfahrenen Keeper, der international schon einiges erlebt hat und in den Gesprächen einen sehr guten Eindruck hinterlassen hat.“

Als dritter Neuer fungiert Marius Funk, der vom VfB Stuttgart II kommt und einen Zweijahresvertrag erhält. Ausgebildet wurde der 20-Jährige in der Jugend der Schwaben und durchlief in den vergangenen Jahren auch die Auswahlteams der Deutschen Juniorennationalmannschaften. „Marius ist der Youngster in unserem Torhüterteam in der kommenden Saison. Wir glauben, dass er viel Potential mitbringt“, erzählt Ramazan Yildirim. „Wir haben drei sehr interessante Torhüter gewonnen und haben die drei Weggänge damit nicht nur kompensiert, sondern an Qualität gewonnen“, ist sich Trainer Stefan Ruthenbeck sicher.

Auch für die Jugend gibt es eine Verstärkung auf der Torhüterposition. Dominik Koch wechselt von der Jugend des VfB Stuttgart zum Kleeblatt und verstärkt das U19-Bundesligateam der Spielvereinigung. Der 17-Jährige erhält einen langfristigen Dreijahresvertrag, den die Spielvereinigung per Option um ein weiteres Jahr verlängern kann.
Für die oben stehenden Pressemitteilungen, das angezeigte Event bzw. das Stellenangebot sowie für das angezeigte Bild- und Tonmaterial ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmeninfo bei Klick auf Bild/Meldungstitel oder Firmeninfo rechte Spalte) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber der Pressetexte sowie der angehängten Bild-, Ton- und Informationsmaterialien.
Die Nutzung von hier veröffentlichten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Bei Veröffentlichung senden Sie bitte ein Belegexemplar an service@lifepr.de.