Self Leadership: Führungs- und Managementkompetenz beginnt im Kopf

Marketplace Training

(lifePR) ( Köln, )
.
- Deutschlandweite Studie zur Wirkung von Achtsamkeitstraining am Arbeitsplatz wird auf er Leitmesse für Personalmanagement erstmals vorgestellt
- Podiumsdiskussion: Müssen gute Führungskräfte heute Psychologen sein, damit ihre Mitarbeiter ihr Leistungspotenzial voll entfalten können?
- Neue Online-Plattform Marketplace Training: Weiterbildungssaussteller umreißen ihr Dienstleistungsportfolio

Der Druck auf Führungskräfte steigt: Im hektischen Arbeitsalltag sollen sie schnell Entscheidungen treffen und dabei immer noch ein offenes Ohr für ihre Mitarbeiter haben. Führungskräftetraining steht deshalb für Personalverantwortliche aktuell ganz oben auf der Agenda - auch in Köln bei der Messe Zukunft Personal vom 14. bis 16. Oktober. In einer von vier Messehallen (Halle 2.2, Professional Training & Learning) geht es ausschließlich um die betriebliche Weiterbildung, begleitet durch die neue Online-Plattform "Marketplace Training". Im Trend liegen unter anderem Themen wie Achtsamkeit, Gesundheit und Psychologie der Führung.

"Der Arbeitsalltag ist in vielen Unternehmen durch ständige Reizüberflutung, Hektik und hohen Leistungsdruck geprägt. Wir machen viele Sachen gleichzeitig und können oft Dinge nicht zu Ende bringen", sagt Liane Stephan, Geschäftsführerin der Kalapa Leadership Academy. Insbesondere Führungskräften fehle es häufig an Konzentration, Fokussierung und Ausdauer: "Durch permanenten Stress sind Führungskräfte häufig unkonzentriert und ausgebrannt, können kein ruhiges Gespräch führen oder keinen Gedanken zu Ende verfolgen", so die Leadership-Expertin, die auf der Messe Zukunft Personal erstmals eine deutschlandweite Studie zur Wirkung von Achtsamkeitstraining und Meditation am Arbeitsplatz vorstellt.

Die Entdeckung der Achtsamkeit

Die Idee der Studie: Arbeitnehmer werden häufig durch E-Mails oder organisatorische Fragen in ihrem Workflow unterbrochen. "Unser Geist muss sich täglich mit diesen Stressoren auseinandersetzen und wir können nicht einfach abschalten, wenn wir zu Hause sind oder Freizeit haben", erklärt Liane Stephan. Mithilfe des in dem Forschungsprojekt eingesetzten Trainings erlernen die Teilnehmer verschiedene Methoden der Achtsamkeits- und Stressbewältigung. Dies soll ihnen ermöglichen innezuhalten, stetiges Gedankenkreisen loszulassen und innerlich zur Ruhe zu kommen. Zu Beginn und am Ende des Trainings werden diverse standardisierte neurophysiologische und empirische Tests durchgeführt. Die Auswertung übernehmen die Forschungskooperationspartner vom Generation Research Programm der Ludwig-Maximilians-Universität (LMU) München.

3 x 4 = 13 - Erfolgsrechnung für gesundes Führen

Mehr Achtsamkeit in der Chefetage spielt auch beim Betrieblichen Gesundheitsmanagement eine Rolle. Denn Führungskräfte sind nicht nur selbst Zielgruppe für eine bessere psychische und physische Gesundheit, sondern agieren in ihrer Vorbildfunktion selbst in Sachen Corporate Health. Auf diesen Zusammenhang weist unter anderem der Gemeinschaftsvortrag "3 x 4 = 13. Die Erfolgsfaktoren für gesundes Führen" von Eginhard Kieß, Geschäftsführer des Premium Personal Trainer Clubs, und Wulf-Hinnerk Vauk, Geschäftsführer von vauk business diplomatie, auf der Zukunft Personal hin.

Müssen gute Führungskräfte heute Psychologen sein?

Eine weitere Schwierigkeit im Führungsalltag: Die Arbeit wird nicht nur immer komplexer, sondern auch die Ansprüche der Mitarbeiter steigen. Der Job soll Spaß machen und herausfordernd sein. Auch das Privatleben darf nicht zu kurz kommen. Mehr denn je bestimmen Menschen das Geschäft, und ihre Leistungen sind der Motor der Wirtschaft. "Müssen gute Führungskräfte heute Psychologen sein, damit ihre Mitarbeiter ihr Leistungspotenzial voll entfalten können und wollen?", fragt deshalb die Chefredakteurin der Zeitschrift "Wirtschaftspsychologie aktuell", Bärbel Schwertfeger, als Moderatorin einer Podiumsdiskussion mit Experten aus Forschung, Praxis und Beratung.

Eldorado für Personalentwickler: Halle 2.2 der koelnmesse

Neben reichlich Diskussionsstoff bietet die Zukunft Personal einen Überblick über den aktuellen Weiterbildungsmarkt. In Halle 2.2 (Professional Training & Learning) zeigen die Anbieter ihre Lösungen zum Thema 360-Grad-Feedback, Ausbildung, Sprachen, Software- und Hardware-Schulungen, Management-Training, Unternehmenstheater, Marketing/Vertrieb, Weiterbildung für Trainer, Personalentwicklung, Serious Games und E-Learning. Neben Vorträgen zum Thema Personalentwicklung in den Praxisforen demonstrieren Trainer und Coachs auf zwei Aktionsfläche Training Auszüge aus ihrem Programm.

Internationaler Deutscher Trainings-Preis: nun mit Elevator Pitch

Eines der Messe-Highlights für Personalentwickler ist die Preisverleihung des Internationalen Deutschen Trainings-Preises, den der Berufsverband für Trainer, Berater und Coaches e.V. (BDVT) zum 22. Mal vergibt. Die finale Bewertung der Bewerber erfolgt direkt auf der Messe: Die nominierten Finalisten präsentieren sich dazu auf der BDVT-Sonderfläche in Halle 2.2, Stand O.35 und O.36. Neu ist ein Elevator Pitch mit Kurzvorstellung der Konzepte am Dienstag, 14. Oktober. Die offizielle Preisverleihung folgt am Mittwoch, 15. Oktober, in einer feierlichen Abendveranstaltung.

Neu: Online-Plattform marketplacetraining.de

Damit Besucher das persönliche Kennenlernen der Weiterbildungsaussteller auf der Messe besser planen zu können, hat die Zukunft Personal eine neue Online-Plattform gelauncht: den Marketplace Training. Trainer, Coaches und Berater, die mit einem Messestand vertreten sind, erklären hier, welche Produkte und Dienstleistungen sie besonders auszeichnen und wie Kunden ihren Service einsetzen. Schon jetzt sind zahlreiche Bildungsanbieter auf der Website präsent. Zudem werden die Informationen laufend aktualisiert.

www.marketplacetraining.de

Über die Messe Zukunft Personal

Vom 14. bis 16. Oktober 2014 öffnet die Zukunft Personal, Europas größte Fachmesse für Personalmanagement, bereits zum 15. Mal ihre Tore. Der Veranstalter erwartet rund 16.000 Personalverantwortliche aus dem In- und Ausland, die sich in Köln über Strategien und Lösungen für das Personalmanagement informieren. Bekannt ist die Messe insbesondere für ihr umfangreiches Vortragsprogramm. Das Themenspektrum reicht von Recruiting und Retention über Leadership-, Weiterbildungs-, Arbeitsrechts- und Softwarefragen bis hin zur Zukunft der Arbeitswelt.

Weitere Informationen und die Möglichkeit zur Registrierung erhalten Besucher unter www.zukunft-personal.de.
Für die oben stehenden Pressemitteilungen, das angezeigte Event bzw. das Stellenangebot sowie für das angezeigte Bild- und Tonmaterial ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmeninfo bei Klick auf Bild/Meldungstitel oder Firmeninfo rechte Spalte) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber der Pressetexte sowie der angehängten Bild-, Ton- und Informationsmaterialien.
Die Nutzung von hier veröffentlichten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Bei Veröffentlichung senden Sie bitte ein Belegexemplar an service@lifepr.de.