lifePR
Pressemitteilung BoxID: 532674 (spring Messe Managment GmbH)
  • spring Messe Managment GmbH
  • Am Friedensplatz 3
  • 68165 Mannheim
  • http://www.messe.org
  • Ansprechpartner
  • Stefanie Hornung
  • +49 (621) 70019-205

Bottom-up in der Personalarbeit - mitarbeiterorientierte Software-Lösungen liegen im Trend

Markt für HR-IT

(lifePR) (Hamburg / Stuttgart, ) .
- Hohe Software-Nachfrage in einer dynamischen Arbeitswelt: Self-Services und mitarbeiterorientierte Management-Systeme im Trend
- Keynote-Vortrag auf der PERSONAL2015 Nord: Wie Personaler Big Data für die Personalauswahl nutzen können
- Vortragsreihe "HR & IT" auf der PERSONAL2015 Süd skizziert aktuelle Entwicklungen von Datenschutz bis Mobile Solutions

Cloud Computing, Mobile Solutions und Big Data bestimmen die digitale Transformation in Unternehmen. Doch auf dem Markt für Personalsoftware gelten eigene Regeln, wie etwa in Bezug auf die Anforderungen an den Datenschutz. Einen Überblick über aktuelle Trends erhalten Personalentscheider in diesem Frühjahr auf den Messen PERSONAL2015 Nord und Süd. Vertreten sind Hersteller von Software für die gesamte Bandbreite der Personalarbeit - von der digitalen Personalakte über Talentmanagement- und Recruiting-Lösungen bis hin zu E-Learning und Big-Data-Analyse.

Ein Treiber des Marktes für Personalsoftware ist die zunehmende Dynamik der Wirtschaft: Unternehmen müssen sich heute rasant verändern und an Kundenanforderungen anpassen. Neue Software soll in immer kürzeren Zyklen an den Start gehen. Recruiting-Lösungen in vier Wochen einführen - damit wirbt auf den Personalfachmessen etwa Michael Kleine-Beckel vom KWP team HR mithilfe eines Tools von SuccessFactors.

Mitarbeiter betreiben aktiv ihre eigene Entwicklung

Auch Self-Services erhalten im Zuge einer dynamischen Arbeitswelt Auftrieb: Wenn Mitarbeiter ihre Daten selbst einpflegen, sorgt dies nicht nur für transparente Arbeitsabläufe, sondern auch für schnellere Prozesse. Darüber berichtet Dehn Rotfelser von perbit Software in einem Vortrag an beiden Messestandorten - in Stuttgart gemeinsam mit Doris Huber, Personalreferentin der Volksbank eG Schwarzwald Baar Hegau.

Ein solcher Bottom-up-Ansatz kommt auch bei mitarbeiterorientierten Talentmanagement-Systemen zum Tragen wie sie etwa die Haufe Gruppe im Programm hat. Die webbasierte Lösung umantis Talent Management befähigt die Mitarbeiter, Aufgaben für die eigene Entwicklung und Leistung selbst zu definieren und sich mit Führungskräften und der Personalabteilung dazu abzustimmen.

Big Data: Rätst Du noch oder validierst Du schon?

Das Thema Big Data ist hingegen in den meisten Personalabteilungen Neuland. Prof. Dr. Jens Nachtwei, Personal- und Organisationspsychologe von der Humboldt Universität zu Berlin, zeigt auf der PERSONAL2015 Nord auf Basis einer Trendstudie, wie es um Big Data in HR bestellt ist. Schwerpunkt des Forschungsprojektes ist das Anwendungsfeld Potenzialbeurteilung. Der Grund: Viele Instrumente auf dem Gebiet sind nicht valide und kosten trotz Personalfehlentscheidungen dennoch viel Geld. Big Data könnte laut Prof. Nachtwei ein Umdenken bewirken und evidenzbasierte Personalentscheidungen ermöglichen - wie, das erläutert er in einem Keynote-Vortrag in Hamburg.

HR & IT: Von Datenschutz bis Mobile Solutions

Auf der PERSONAL2015 Süd, die seit Jahren den Schwerpunkt auf Personalsoftware setzt, thematisiert die zweitägige Vortragsreihe "HR & IT" aktuelle Entwicklungen. Im Fokus steht dabei, wie Unternehmen mit den passenden Tools effizienter werden, Kosten sparen und den Schutz der Personaldaten gewährleisten. So widmet sich etwa Markus Seifert von Datev dem Thema Datenschutz: Er erläutert neben dem Bundesdatenschutzgesetz auch einschlägige Normen aus dem Betriebsverfassungsgesetz (BetrVG), die Personalabteilungen berücksichtigen und anwenden müssen. Daneben sind neue mobile Technologien vertreten - etwa MobileXpense für die Reisekostenabrechnung oder Apps für Zeiterfassung und Zutrittsmanagement wie die von Kaba.

Gute Konjunktur auf dem Markt für Personalsoftware

Die Aussteller der PERSONAL2015 Nord und Süd können auf gute Geschäfte hoffen, wenn sie passende Angebote im Programm haben, denn die Nachfrage nach neuer Personalsoftware ist da: Laut einer aktuellen Studie von ADP Employer Services, die in Stuttgart und Hamburg ausstellen, sind die meisten Personaler mit ihrer HR-Software unzufrieden - mit Ausnahme der Tools für die Entgeltabrechnung. Gleichzeitig ist beim Cloud Computing Luft nach oben. Aus Gründen der Datensicherheit halten bislang viele Betriebe an so genannten On-Site-Lösungen fest, bei denen die Software im eigenen Haus betrieben wird. Weitere Untersuchungen zum Thema HR-Software legen nahe, dass derzeit zudem rege Nachfrage nach Personal-Software für mobile Endgeräte und Social-Media-Komponenten herrscht.

Über die PERSONAL2015 Nord und Süd

Die Messe PERSONAL2015 Nord (6. bis 7. Mai, Hamburger Messehallen) ist die führende Veranstaltung für die Personalwirtschaft in Norddeutschland, während die PERSONAL2015 Süd (19. bis 20. Mai, Messe Stuttgart) als Treffpunkt Nummer 1 für Personaler in Süddeutschland bekannt ist. Personalentscheider, Geschäftsführer und Mitarbeiter von Personalabteilungen erhalten einen Überblick über die Trends im Personalmanagement - von Personalsoftware und Online-Recruiting über Weiterbildung und E-Learning bis hin zu Betrieblichem Gesundheitsmanagement. Integriert in den Ausstellungsbereich läuft jeweils an beiden Messetagen ein umfassendes Begleitprogramm aus Vorträgen, Diskussionen und Networking-Formaten. Das komplette Programm veröffentlicht der Veranstalter Anfang Februar 2015 auf den Messewebsites.

spring Messe Managment GmbH

spring Messe Management veranstaltet Fachmessen für Personalmanagement, Professional Learning, Corporate Health, job and career und den Public Sector. Langjährige Messe-Erfahrung, thematische Expertise und nachhaltige Kundenorientierung machen die spring-Veranstaltungen zu etablierten Branchenplattformen. Die Fachmessen aus dem Hause spring sind Seismographen für neue Produkte, Ideen und Managemententwicklungen. Das Tochterunternehmen der Deutschen Messe AG ist in vier Ländern vertreten: Deutschland, Österreich, Ungarn und Russland.