Donnerstag, 23. Februar 2017


  • Pressemitteilung BoxID 151887

Carina Plath wird Kuratorin für Malerei und Skulptur am Sprengel Museum Hannover

(lifePR) (Hannover, ) In der Nachfolge von Susanne Meyer-Büser, die nach der erfolgreichen Ausstellung Marc, Macke und Delaunay das Sprengel Museum Hannover im Sommer letzten Jahres verließ, wird nun die Position der Kuratorin für Malerei und Skulptur prominent neu besetzt.

Carina Plath, die im Team mit Kasper König und Brigitte Franzen die wichtigste internati­onale Ausstellung für Kunst im Außenraum, skulptur projekte münster 2007, kuratierte, leitete seit 2001 den Westfälischen Kunstverein, Münster. Die international ausgewiesene Ken­nerin der zeitgenössischen Kunst wird nun im März 2010 am Sprengel Museum Hannover ihre Arbeit beginnen.

Die promovierte Kunsthistorikerin, die aus New York nach Münster kam, war nach ihren Studien in Münster, Bologna, München und ihrer Promotion über das Werk der kaliforni­schen Künstlerin Maria Nordman an der Ruhr-Universität Bochum als Kritikerin und Projektassistentin tätig und spezialisierte sich auf Ausstellungen zeitgenössischer Kunst am Center for Curatorial Studies, Bard College, New York. Ihr Programm am Westfäli­schen Kunstverein entwickelte sie konsequent unter dem Leitgedanken ihrer ersten Aus­stellung formal social, der Frage nach dem Verhältnis von ästhetischen und sozialen Fra­gestellungen. Neben Themen wie dem Nomadentum in Housing (mit Manuel Acevedo und Marjetica Potrc) (2002), dem Zusammenbruch der großen Blöcke in Die Aufgabe der Zeit (mit IRWIN, Boris Michailov, Deimantas Narkevicius, Igor Savchenko, Ene-Liis Semper, Artur Zmijewski) (2003), dem Arbeitsbegriff in STREIK (2004), oder der Globa­lisierung in Einmal Empire und zurück (2006) folgten wichtige Einzelausstellungen wie Prisoners - Pawel Althamer (2002), Wilhelm Sasnal (2003) und Gustav Metzger - Modelle (2007) diesem Gedanken. Mit einem Schwerpunkt auf den neuen Entwicklungen der osteuropäischen Kunstszenen wurden frühzeitig und erstmals in Deutschland Künst­lerinnen und Künstler wie Pawel Althamer, Deimantas Narkevicius, Wilhelm Sasnal und Artur Zmijewski, aber auch Matthew Buckingham und Valérie Favre gezeigt, die in der Folge international bekannt wurden. Beim 175jährigen Jubiläum 2006 blickte der Kunst­verein mit fünf Ausstellungen - darunter die Rekonstruktion von Sigmar Polkes und Achim Duchows legendärer Schau Original + Fälschung, 1973 - zurück auf seine Tradi­tion als Avantgarde. 2008 wurde der Westfälische Kunstverein unter Plaths Direktion mit dem Jahrespreis des ADKV/Art Cologne für deutsche Kunstvereine ausgezeichnet.

Am Sprengel Museum wird Plath als Kuratorin für Malerei und Skulptur für die zeitgenös­sische Kunst und die bedeutende Sammlung der Klassischen Moderne im Haus verant­wortlich sein. Die Begleitung des geplanten Erweiterungsbaus des Sprengel Museum Hannover und die zweite Ausgabe von Made in Germany, die Hannoversche Institutionen übergreifende Ausstellung von in Deutschland arbeitenden Künstlerinnen und Künstler im documenta-Jahr 2012 gehören zu ihren nächsten Aufgaben.

Information zum Download unter http://www.sprengel-museum.de/presse/index.htm

Diese Pressemitteilungen könnten Sie auch interessieren

Geballtes Programm zum Thema Glaube bei den TUP-Festtagen

, Kunst & Kultur, Theater und Philharmonie Essen GmbH

„Glaube Macht Kunst“ – so lautet der Titel der zweiten TUP-Festtage Kunst5, die vom 3. bis 9. April im Aalto-Theater, im Grillo-Theater und in...

Bis 8. März: Ausstellung "Galopprennbahn Bremen - Ein Stadtteil von morgen" in der Hochschule Bremen

, Kunst & Kultur, Hochschule Bremen

Mit der Galopprennbahn in Bremen steht nach der Überseestadt eines der größten Stadtentwicklungsgeb­iete in Bremen mit 45 Hektar zu Disposition....

Foto-Ausstellung zum Weltfrauentag "The Act of Living" von 6. bis 31. März

, Kunst & Kultur, Hochschule Bremen

Die Foto-Ausstellung „The Act of Living“ von Anne-Cecile Esteve zeigt Überlebende der systematischen Gewalt gegen Frauen während der antikommunistischen...

Disclaimer