Freitag, 24. November 2017


  • Pressemitteilung BoxID 680516

Sparkasse Vorderpfalz baut betriebliches Gesundheitsmanagement aus

Dienstvereinbarung zum "Betrieblichen Eingliederungsmanagement" unterzeichnet

Ludwigshafen, (lifePR) - Gesundheit ist nicht nur ein hohes Gut für jeden Einzelnen, sondern ebenso für die Gesellschaft und für Wirtschaftsunternehmen. Das sehen auch die Vorstände und der Personalrat der Sparkasse Vorderpfalz so: Im Rahmen ihres betrieblichen Gesundheitsmanagements haben sie eine Dienstvereinbarung zum “Betrieblichen Eingliederungsmanagement” für alle 970 Sparkassenmitarbeiter geschlossen.

Demnach haben alle Beschäftigten, die länger als sechs Wochen ununterbrochen oder wiederholt arbeitsunfähig sind, das Recht, das "Betriebliche Eingliederungsmanagement" in Anspruch zu nehmen. Ziel hierbei ist es, die Arbeitsunfähigkeit zu überwinden und geeignete Unterstützungsmaßnahmen zu vereinbaren, die vor einer wiederholten Arbeitsunfähigkeit schützen. Als Arbeitgeber achtet die Sparkasse auf die Vereinbarkeit von Beruf und Familie und auf ein ganzheitliches Gesundheitsmanagement. Jahreszeitaktionen z.B. Grippeschutz, aber auch Fitness- und Ernährungsberatung ergänzen das umfangreiche Bewegungs- und Gesundheitsangebot und werden durch den spartenreichen Betriebssportverein vervollständigt.

Sparkasse Vorderpfalz

Die Sparkasse Vorderpfalz ist mit einer Bilanzsumme von 5,4 Milliarden Euro die größte Sparkasse in Rheinland-Pfalz. Die Zufriedenheit ihrer Kunden ist für sie Maßstab und Antrieb zugleich. Deshalb kombiniert sie persönliche und digitale Services und ermöglicht dadurch einen umfassenden Zugang zu ihren Finanzdienstleistungen. Mit 49 Standorten und sechs KompentenzCentern unterhält sie vor Ort das mit Abstand dichteste Geschäftsstellen-, Service-, und Geldautomatennetz der Region. Über die Sparkassen-App, ihre Webseite sparkasse-vorderpfalz.de, OnlineBanking und das KundenDialogCenter ist sie rund um die Uhr erreichbar.

Gesellschaftlich engagiert: Das macht eine Sparkasse aus
Was gibt es schöneres, als Freude mit anderen zu teilen? Als öffentlich rechtliches Kreditinstitut gehört es zur unternehmerischen Identität der Sparkasse Vorderpfalz, gesellschaftliches und wirtschaftliches Leben in ihrem Geschäftsgebiet zu unterstützen. Ein großer Teil der erwirtschafteten Erträge fließt wieder in Form von Spenden und Sponsoring sowie über ihre fünf Stiftungen mit einem Stiftungskapital von insgesamt über 20 Millionen Euro an Vereine, Schulen, Institutionen und ehrenamtlich wirkende Bürgerinnen und Bürger zurück. Allein im zurückliegenden Geschäftsjahr sind Fördergelder in Höhe von über 1.000.000 Euro geflossen. Damit hat sie in Ludwigshafen, Speyer und dem Rhein-Pfalz-Kreis über 1.000 soziale, kulturelle, gesellschaftliche, wissenschaftliche und sportliche Projekte begleitet, die ohne ihre Unterstützung oftmals nicht zustande gekommen wären. Daneben ist die Sparkasse Vorderpfalz ein wichtiger Steuerzahler, Investor, Ausbilder und Arbeitgeber.

Diese Pressemitteilungen könnten Sie auch interessieren

Scheckkartenmissbrauch durch Kriminelle – Schadenersatzansprüche gegen die Bank!

, Finanzen & Versicherungen, MPH Legal Services

Was können Opfer unerlaubter Bargeldabhebung durch Dritte tun? Scheck- und Kreditkarten sind grundsätzlich dadurch gekennzeichnet, dass sie...

Adoption eines Kindes: Auf was Eltern beim Versicherungsschutz achten sollten

, Finanzen & Versicherungen, uniVersa Versicherungen

Die Zahl der adoptierten Kinder und Jugendlichen ist im vergangenen Jahr erneut gestiegen. In 2016 haben nach Angaben des Statistischen Bundesamtes...

Tele Columbus wächst weiterhin bei allen relevanten Zielgrößen im dritten Quartal

, Finanzen & Versicherungen, Tele Columbus Gruppe

. - Umsätze im Q3 wachsen um 4,3% im Jahresvergleich auf EUR 123,3 Millionen - Normalisiertes EBITDA wächst um 7,2% auf EUR 68,3 Millionen gegenüber...

Disclaimer