Mit der Lebenserwartung steigen die Kosten

Ärztekammerpräsident Prof. Montgomery informiert seine Karlsruher Berufskollegen über die Herausforderungen im Gesundheitswesen

(lifePR) ( Karlsruhe, )
Seit 25 Jahren veranstaltet die Sparkasse Karlsruhe fachspezifische Treffen für Ärzte und Zahnärzte. In dieser Zeit standen Unternehmensberater, Fachanwälte, Marketingexperten, Chefredakteure, Betriebs- und Volkswirtschaftler Rede und Antwort, informierte Sparkassendirektor Marc Sesemann. Zum Jubiläum wurde alles Bisherige getoppt und Professor Frank Ulrich Montgomery, Präsident der Bundesärztekammer, als Redner eingeladen.  Das „Urgestein der Berufspolitik“, wie er von seinen Kollegen anerkennend genannt wird, sprach über die Zukunft des Gesundheitswesens, die Probleme und politischen Entscheidungen.

„Dem deutschen Gesundheitswesen geht es gut“, so Montgomery. Als Gründe nannte er die Leistungsbereitschaft der Mitarbeiter, die gute Konjunktur, niedrige Arbeitslosigkeit sowie Überschüsse bei der Gesetzlichen Krankenversicherung und im Gesundheitsfonds. Allerdings fordere der demographische Wandel zwingend innovative Anpassungen an Infrastruktur, Personalstärke und finanzielle Mittel, um den Standard halten zu können. „Deutschland hat keine Probleme mit der Qualität im Gesundheitswesen, sondern mit der Finanzierung“, gab Professor Montgomery zu bedenken.

Der Großen Koalition bescheinigte er viel Pragmatismus aber keine Visionen. Sein Fazit: „Alle Probleme erkannt – keines gelöst!“
Für die oben stehenden Pressemitteilungen, das angezeigte Event bzw. das Stellenangebot sowie für das angezeigte Bild- und Tonmaterial ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmeninfo bei Klick auf Bild/Meldungstitel oder Firmeninfo rechte Spalte) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber der Pressetexte sowie der angehängten Bild-, Ton- und Informationsmaterialien.
Die Nutzung von hier veröffentlichten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Bei Veröffentlichung senden Sie bitte ein Belegexemplar an service@lifepr.de.