40.000 Euro für die Stiftung "Familien in Not"

Spendenübergabe an Ministerin Anne Spiegel in der Sparda-Bank-Filiale in der Mainzer Innenstadt

(lifePR) ( Mainz, )
Rund um die Sparda-Bank Filiale in der Rhabanusstraße pulsiert das Mainzer Stadtleben. Die Nähe zum Bahnhof, zur Innenstadt und die Lage an einer der Hauptverkehrsadern der Stadt bescheren der Filiale viel Laufkundschaft und ermöglichen zahlreiche persönliche Kunden-Gespräche. Am 19. Januar besuchte Anne Spiegel, Ministerin für Familie, Frauen, Jugend, Integration und Verbraucherschutz, die Sparda-Bank Filiale in der Rhabanusstraße. Verabredet war sie hier mit Karin Schwartz, sie ist Mitglied des Vorstandes der Bank. Der Zweck des Besuches war allerdings kein persönliches Beratungsgespräch. Anne Spiegel nahm eine Spende des Gewinnsparvereins der Sparda-Bank Südwest e.V.  in Höhe von 40.000 Euro entgegen. Der Betrag geht an die Stiftung „Familien in Not – Rheinland-Pfalz“, die Familien in Not- und Konfliktlagen hilft, insbesondere schwangeren Frauen, kinderreichen Familien und alleinerziehenden Frauen und Männern. Karin Schwartz übergab die Spende an die Ministerin. „Wir betreuen in Rheinland-Pfalz und dem Saarland mehr als 500.000 Kundinnen und Kunden und erleben in unseren täglichen Gesprächen die vielen Wechselfälle des Lebens wie Krankheit, Arbeitslosigkeit und Trennung.  Deshalb finden wir es sehr wichtig, eine Einrichtung wie die Stiftung „Familien in Not“  zu unterstützen“, so Schwartz. Die Ministerin bedankte sich und sagte: „Es ist  mir ein großes Anliegen, dass wir Familien in besonderen Notlagen zur Seite stehen und damit unserer sozialen Verantwortung gerade auch in finanziell schwierigen Zeiten nachkommen können. Dank großzügiger Spenden wie der heutigen ist dies möglich. Das Engagement des Gewinnsparvereins der Sparda-Bank ist ein Ausdruck von gesamtgesellschaftlicher Solidarität, worüber ich mich ganz besonders freue.“ Karin Schwartz erklärte: „Ich selbst habe in dieser Filiale meine Ausbildung gemacht.  In den persönlichen Gesprächen, die ich hier als Beraterin geführt habe, habe ich immer wieder erfahren, wie schnell Familien oder Einzelpersonen durch die Widrigkeiten des Lebens in bedrohliche Schieflagen kommen können. Wir freuen uns deshalb sehr die Stiftung „Familien in Not“ mit einer Spende unterstützen zu können. Ich bin froh, dass wir hier helfen können und dankte allen Sparda-Kundinnen und –Kunden, die Gewinnsparlose kaufen und damit unser soziales Engagement ermöglichen“. Vom Spielkapital des Gewinnsparvereins der Sparda-Bank Südwest e.V. wird satzungsgemäß ein Teil für gute Zwecke abgeführt.
Für die oben stehenden Pressemitteilungen, das angezeigte Event bzw. das Stellenangebot sowie für das angezeigte Bild- und Tonmaterial ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmeninfo bei Klick auf Bild/Meldungstitel oder Firmeninfo rechte Spalte) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber der Pressetexte sowie der angehängten Bild-, Ton- und Informationsmaterialien.
Die Nutzung von hier veröffentlichten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Bei Veröffentlichung senden Sie bitte ein Belegexemplar an service@lifepr.de.