Sonntag, 22. April 2018


  • Pressemitteilung BoxID 685337

Lehrkräfte aufgepasst: Sparda-Bank München bringt Theaterprojekt zur Prävention von Depression und Burnout an die Schulen

Interaktives Theaterprojekt klärt Schüler auf - Gefördert durch Gewinn-Sparverein der Sparda-Bank München e. V. mit 60.000 Euro - 16 Schulen können sich bewerben

München, (lifePR) - Das Kinder- und Jugendtheater EUKITEA hat ein interaktives Stück für Schulen entwickelt, um über die Thematik Depressionen und Burnout aufzuklären. Die Sparda-Bank München eG unterstützt dieses Präventionsprojekt mit 60.000 Euro aus ihrem Gewinn-Sparverein und ermöglicht damit 16 Schulen die Teilnahme. Interessierte Schulen aus Oberbayern können sich per E-Mail an presse@sparda-m.de bewerben. Bewerbungsschluss ist Ende Dezember.

Bewegendes Theaterstück „Am Rande des Regenbogens“

Das freie Theater EUKITEA kommt mit der Inszenierung „Am Rande des Regenbogens“ an die Schulen. Das Stück vermittelt humorvoll und berührend die Grundbausteine von seelischer Widerstandskraft. Dafür schlüpfen die Schauspieler Kathrin Müller und Giorgio Buraggi in die Rollen von Jugendlichen. Gemeinsam mit den jungen Zuschauern treffen sie ihren „inneren Ratgeber“. Er geleitet sie und hilft ihnen, Herausforderungen zu meistern. „Das Stück soll den jungen Menschen Mut machen, ihren eigenen Weg zu gehen und sich selbst wert zu schätzen. Sie erfahren, wie sie sich von Selbstzweifeln befreien können“, erklärt Stephan Eckl, Leiter von EUKITEA. Christine Miedl, Direktorin Unternehmenskommunikation der Sparda-Bank München, betont: „Wir unterstützen dieses großartige Projekt gerne. Depressionen werden zunehmend schon im Schulalter virulent. Dagegen wollen wir gemeinsam mit EUKITEA etwas tun.“ Die Sparda-Bank München fördert EUKITEA bereits zum sechsten Mal und setzt sich auch für die Bildung und Entwicklung von jungen Menschen ein. Weitere Details zu dem Theaterprojekt unter www.eukitea.de.

Sparda-Bank München eG

Die Sparda-Bank München eG, 1930 gegründet, ist die größte Genossenschaftsbank in Bayern mit 294.659 Mitgliedern und 47 Geschäftsstellen in Oberbayern.

Als einzige Bank in Deutschland engagiert sich die Sparda-Bank München für die Gemeinwohl-Ökonomie, die für ein wertebasiertes Wirtschaften plädiert und das Handeln des Unternehmens zum Wohl der Gesellschaft in der Gemeinwohl-Bilanz misst. Weitere Informationen unter www.zum-wohl-aller.de.

2017 wurde die Sparda-Bank München zum zehnten Mal in Folge als bestplatzierter Finanzdienstleister im Wettbewerb "Deutschlands Beste Arbeitgeber" von Great Place To Work Deutschland in der Größenkategorie 501 bis 2.000 Mitarbeiter ausgezeichnet. Im Rahmen dieser Auszeichnung hat die Bank auch den Sonderpreis für ihre betriebliche Gesundheitsförderung erhalten. Zudem hat sie im Herbst 2016 für ihre ganzheitliche Gesundheitsstrategie im Rahmen des betrieblichen Gesundheitsmanagements den ersten Deutschen Personalwirtschaftspreis Gesundheit erhalten.

Über die NaturTalent Stiftung gemeinnützige GmbH und die NaturTalent Beratung GmbH unterstützt, entwickelt und begleitet die Sparda-Bank München Projekte, die die Einzigartigkeit von Menschen sichtbar machen und ihnen Zugang zu ihrem Naturtalent ermöglichen.

Nur wenn Menschen ihr gesamtes Potenzial entfalten, werden sie in der Lage sein, ihr Leben und dadurch die gemeinsame Zukunft von uns allen als Gesellschaft erfolgreich zu gestalten.

Die Sparda-Bank München wird ihre Mitglieder umfassend bei diesem Prozess unterstützen und als Potenzial- und Lebensbank der Zukunft ihren bisher rein wirtschaftlichen Förderauftrag auf die persönliche Förderung ihrer Mitglieder ausweiten.

Daten und Fakten zum Gewinn-Sparverein der Sparda-Bank München e. V.

Der Gewinn-Sparverein der Sparda-Bank München e. V. (GSV) wurde 1952 mit dem Ziel gegründet, den Kunden der Sparda-Bank München eG einen zusätzlichen Anreiz zum Sparen zu bieten. Mitglieder des Gewinn-Sparvereins können monatlich beliebig viele Lose zu je sechs Euro kaufen. Je 4,50 Euro pro Los und Monat sind der Sparanteil; je 1,50 Euro pro Los und Monat investiert jeder Gewinnsparer in den Topf für Gewinne und Spenden des GSV. 2016 wurden 787 Spenden an gemeinnützige, soziale und karitative Einrichtungen in Oberbayern über insgesamt 2,7 Millionen Euro weitergegeben. Bei den monatlichen öffentlichen Ziehungen wurden im letzten Jahr Gewinne mit einem Gesamtwert von rund 6,3 Millionen Euro ausgeschüttet. Per 31.12.2016 zählte der GSV 63.995 Mitglieder, die zusammen eine Sparsumme von 32,1 Millionen Euro erzielten.

Diese Pressemitteilungen könnten Sie auch interessieren

Venture Plus Fonds 4 (V+): Anleger erhalten Zahlungsaufforderung

, Finanzen & Versicherungen, CLLB Rechtsanwälte Cocron, Liebl, Leitz, Braun, Kainz Partnerschaft mbB

Wie die auf Bank- und Kapitalmarktrecht spezialisierte Kanzlei CLLB Rechtsanwälte mit Sitz in München und Berlin meldet, wurden diverse Anleger...

ROLAND LawGuide: Neues Produkt schließt Lücke im Angebot der Rechtsschutz-Versicherer

, Finanzen & Versicherungen, ROLAND-Gruppe

ROLAND LawGuide sichert alle rechtlichen Fragen des Lebens ab – durch  telefonische Rechtsberatung, Konfliktlösung und Mediation. Der Fokus...

Zahnlücken sollen keine Lücken ins Budget reißen

, Finanzen & Versicherungen, HanseMerkur Versicherungsgruppe

Hätte der Mensch Zähne wie der Hai, hieße es bei Zahnschäden: einfach abwarten, bis sich die neu nachgewachsene Zahnreihe aus dem Kiefer herausbildet....

Disclaimer