4.000 Euro für DLRG-Ausbildungsraum - Spandau Arcaden lösen Versprechen ein

(lifePR) ( Düsseldorf, )
Im Sommer holten sich die Spandau Arcaden eine stehende Welle aufs Dach. Elf Tage lange konnten Berlinerinnen und Berliner hier ihr Können auf dem Board beweisen und auf Parkdeck F die Welle reiten. Der gesamte Erlös der Aktion wurde der DLRG in Spandau versprochen. Insgesamt 4.000 Euro wurden nun an Thorsten Ross den Bezirksleiter Spandau der DLRG übergeben.

„Auch wenn wir den Wassersport für ein paar Tage mitten in die Spandauer Altstadt geholt haben, ist uns natürlich klar, wie wichtig der Job ist, den die ehrenamtlichen Lebensretter der DLRG während der Badesaison an den Spandauer Gewässern leisten ‒ da helfen wir gern“, sagt Volker Ahlefeld, der Centermanager der Spandau Arcaden.  

Mit der Spende wird die Neueinrichtung eines Ausbildungsraumes im Hohenzollernring 101 in Hakenfelde finanziert.

„Diese Räume dienen der Ausbildung unserer Rettungsschwimmer z. B. bei der Sanitätsausbildung, unserer Jugendabteilung für die Kinderveranstaltungen und natürlich auch für verschiedene Versammlungen und Arbeitssitzungen“, erklärt Thorsten Ross von der DLRG Spandau.

Die DLRG ist auf Spenden aus Wirtschaft und Zivilgesellschaft angewiesen, um den zahlreichen ehrenamtlichen Lebensrettern – in Spandau alleine rund 90 – mit nötiger Ausrüstung zu versorgen und weiteren die Ausbildung zu ermöglichen. Spendenkonto DLRG-Spandau: Berliner Volksbank, IBAN: DE77 1009 0000 3866 0750 76.

Über Unibail-Rodamco-Westfield

Unibail-Rodamco-Westfield ist der weltweit führende Entwickler und Betreiber von „Flagship Shopping Destination“ mit einem Portfolio im Wert von 65,0 Milliarden Euro (Stand: 30. Juni 2019), davon 86 % in Handelsimmobilien, 7 % in Büroflächen, 5 % in Tagungs- und Ausstellungszentren und 2 % in Dienstleistungsbereichen. Die Gruppe hält 92 Shoppingcenter, die sie selbst betreibt. Darunter befinden sich 55 Flagship Center in den dynamischsten Städten Europas und der USA. Insgesamt ziehen die Center jährlich rund 1,2 Milliarden Besucher an. Aktiv auf zwei Kontinenten in 12 Ländern, bietet Unibail-Rodamco-Westfield eine einmalige Plattform für Retailer und Marken-Events sowie einzigartige und stetig neuentwickelte Kundenerlebnisse. In Deutschland betreibt die Gruppe aktuell 25 Shoppingcenter, davon neun im eigenen Portfolio.

Mit 3.700 hochqualifizierten Mitarbeitern, herausragendem fachlichen Know-how und einer beispiellosen Erfolgsbilanz positioniert sich Unibail-Rodamco-Westfield für eine überlegene Wertschöpfung und die Entwicklung von Projekten auf Weltklasseniveau. Die Gruppe verfügt über eine Development-Pipeline mit einem Gesamtvolumen von 10,3 Milliarden Euro.

Ein unverwechselbares Profil gibt sich Unibail-Rodamco-Westfield mit der „Better Places 2030“-Agenda, deren Ziel es ist, Orte zu schaffen, die höchste Umweltstandards berücksichtigen, und zur Entwicklung besserer Städte beizutragen.

Unibail-Rodamco-Westfield ist an den Börsen Euronext Amsterdam und Euronext Paris (Euronext Ticker: URW) gelistet. Eine Zweitnotiz wurde in Australien durch „Chess Depositary Interests“ eingerichtet. Die Gruppe genießt ein Rating in der A-Kategorie bei Standard & Poor’s und in der A2-Kategorie bei Moody’s.

Weitere Informationen finden Sie unter: www.urw.com
Besuchen Sie unsere Medien-Bibliothek unter: https://mediacentre.urw.com
Folgen Sie uns auf Twitter @urw_group, Linkedin @Unibail-Rodamco-Westfield und Instagram @urw_group
Lesen Sie den URW 2018-Report unter: https://report.urw.com/2018/

 
Für die oben stehenden Pressemitteilungen, das angezeigte Event bzw. das Stellenangebot sowie für das angezeigte Bild- und Tonmaterial ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmeninfo bei Klick auf Bild/Meldungstitel oder Firmeninfo rechte Spalte) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber der Pressetexte sowie der angehängten Bild-, Ton- und Informationsmaterialien.
Die Nutzung von hier veröffentlichten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Bei Veröffentlichung senden Sie bitte ein Belegexemplar an service@lifepr.de.