Donnerstag, 21. Juni 2018


  • Pressemitteilung BoxID 416543

Rente und Altersarmut: Taten statt Versprechen - Hilfskonzept liegt auf dem Tisch

Berlin, (lifePR) - Zu den aktuellen Medienberichten über Niedrigrenten und Altersarmut erklärt der Präsident des Sozialverbandes SoVD, Adolf Bauer:

Die aktuellen Zahlen lügen nicht. Die Altersarmut ist in Deutschland auf dem Vormarsch. Vor diesem Hintergrund ist es unfassbar, dass die Koalition in der letzten Woche ein fest versprochenes Hilfspaket beerdigt hat. Anstatt mit Lippenbekenntnissen in den Wahlkampf zu ziehen, müssen jetzt endlich Entscheidungen getroffen werden. Gemeinsam mit Verdi hat der Sozialverband SoVD ein Modell entwickelt, das denen hilft, die akut von der Armut im Alter betroffen sind. Der "Rentenzuschuss" ist ein sozial ausgewogenes und steuerfinanziertes Konzept. Es schützt die Menschen, bei denen die Rente im Alter nicht reicht. Um es gar nicht erst so weit kommen zu lassen, sind jedoch weitere Maßnahmen geboten. Insbesondere das Rentenniveau bei über 50 Prozent zu halten, ist unverzichtbar. Zudem müssen die Renten wieder an die Entwicklung der Löhne angepasst werden.

Diese Pressemitteilungen könnten Sie auch interessieren

Anleger des ICO der Envion AG weiter irritiert

, Verbraucher & Recht, CLLB Rechtsanwälte Cocron, Liebl, Leitz, Braun, Kainz Partnerschaft mbB

Nur einen Tag vor dem Termin zur Gerichtsverhandlung vor dem Landgericht Berlin, wendet sich der Vorstand der Envion AG, Herr Matthias W. am...

Dentaprime-Zahnklinik ruft neues Projekt ins Leben!

, Verbraucher & Recht, SWISS Dentaprime

Viele der neuen und angehenden Patienten der Dentaprime-Zahnklinik fragen danach, wie sie sich nach Abschluss der Behandlung fühlen werden. Das...

Hinweis auf Nachtfahrtzeiten erforderlich

, Verbraucher & Recht, ARAG SE

Fernbusreisende müssen deutlich auf Fahrzeiten über Nacht hingewiesen werden. In einem nun verhandelten Fall buchte die spätere Klägerin für...

Disclaimer