Mittwoch, 25. April 2018


  • Pressemitteilung BoxID 395323

Armutsrenten: Bundesregierung duckt sich weg

Berlin, (lifePR) - "Das ist ein Abschied auf Raten. Entgegen früherer Ankündigungen steht die Rente jetzt bis nach der Bundestagswahl auf dem Abstellgleis." Dies erklärte SoVD-Präsident Adolf Bauer am Freitag anlässlich der Ergebnisse des Koalitionsgipfels. Es zeige sich, dass kein Gesetzentwurf gegen drohende Armutsrenten verabschiedet wird, betonte Bauer. "Wenn es wirklich dabei bleibt, muss sich die Bundesregierung im Wahlkampf unbequeme Fragen gefallen lassen. Denn das Thema ist zu wichtig, um es nach jahrelanger Beratung einfach zu schieben. Auch mit Blick auf die in den letzten Tagen diskutierte so genannte Mütterente besteht Klärungsbedarf. Finanzierungsvorschläge, die Rücklagen der Rentenversicherung anzuzapfen, sind geradezu töricht. Sozial ausgewogen ist ein steuerfinanziertes Modell", forderte der Verbandspräsident.

Diese Pressemitteilungen könnten Sie auch interessieren

BGVFLEXImobil – die neue Autoversicherung

, Finanzen & Versicherungen, BGV / Badische Versicherungen

Der BGV bietet Autofahrern ab sofort eine neue Versicherungslösung an. Mit BGVFLEXImobil bestimmt der Kunde die Höhe seiner Kfz-Versicherung...

HanseMerkur 2017: Konzern-Eigenkapital und Überschüsse auf Rekordniveau

, Finanzen & Versicherungen, HanseMerkur Versicherungsgruppe

. • Laufende Beiträge steigen mit 6,6 Prozent deutlich über Branchenschnitt ­ • Brutto-Beitragseinnahme steigt um 95,3 Mio. Euro auf 1,97...

Getestet und für gut befunden

, Finanzen & Versicherungen, uniVersa Versicherungen

Private Zusatzversicherungen boomen. Immer mehr gesetzlich Krankenversicherte sichern sich damit eine bessere Versorgung im Krankenhaus oder...

Disclaimer