Sonntag, 19. Februar 2017


  • Pressemitteilung BoxID 155102

Umsatzchancen 2010 in Berlin

Zu neuer Kundschaft führen viele Wege - viele davon online

(lifePR) (Berlin/Wiesbaden, ) Vor 10 Jahren stellten sich Unternehmen die ernst gemeinte Frage, ob eine eigene Internetseite ein wichtiges Kriterium für die Geschäftsgrundlage sei. Heute steht fest: Wer keine Webseite hat, ist für viele Verbraucher im World Wide Web nicht existent. Geschäftserfolg, Vertrieb und Firmenbekanntheit: darüber informieren Experten aus führenden Unternehmen am 21. April 2010 in Berlin. Im Rahmen eines Abend-Kongresses unter dem Titel "Umsatzchancen 2010" wird demonstriert, was die Nutzung der neuen und klassischen Medien an Erfolgen für das Marketing generieren kann. So ist klassische PR in Vernetzung mit sozialen Netzwerken das Thema von Thomas Gronenthal, Chef der Wiesbadener PR-Agentur euro-marcom (www.dripke.de).

Das Unternehmen hat mehr als jede andere Agentur in Deutschland vor allem Startups unterstützt - in einer langen Reihe stehen dort Erfolgsunternehmen wie eBay, Jamba! oder das Karaoke-Portal Talentrun auf der Kundenliste. Die PR-Vernetzung mit Twitter oder Facebook ist ebenfalls ein Weg, den Unternehmen heute gehen sollten. Auch im klassischen Marketing spielen Modelle wie Twitter, Facebook, XING oder LinkedIn eine Rolle. Thomas Kilian, Geschäftsführer der Werbeagentur Thoxan (www.thoxan.com), steht für Marketing, das Neukunden anzieht - wie man auch im Blog "Neukundenmagnet" nachlesen kann.

Suchmaschinenmarketing hat sich in der Zwischenzeit ebenso als relevant erwiesen. Hier zeigt Andreas Stobbe, Geschäftsführer der reality bytes neue medien (www.reality-bytes.com), wie die Optimierung von Google & Co zum Erfolgsfaktor werden kann. Sowohl Unternehmen aus dem Handel, Industrieunternehmen als auch die Finanzindustrie zählen seit Jahren zu den zufriedenen Kunden der Kölner Agentur. Organisiert wird der kompakte Umsatzchancen-Abend von soever Marketing (www.soever.de), einem Spezialisten für vernetztes Marketing und Geschäftserfolg, im Berliner Novotel am Tiergarten. Interessenten können sich noch bis zum 8. April unter www.umsatz-chancen.de anmelden sowie weitere Informationen erhalten.

Diese Pressemitteilungen könnten Sie auch interessieren

Nicht ohne Kostüm?

, Freizeit & Hobby, ARAG SE

Ohne Kostüme kein Karneval – und je kreativer das Outfit, desto besser. Fast alles ist erlaubt. Ein paar Grenzen sind den Jecken und Narren bei...

Karneval und Arbeit II

, Freizeit & Hobby, ARAG SE

Weiberfastnacht oder Rosenmontag ist ein kleines Bier mit den Kollegen oder ein Piccolo um 11:11 Uhr doch erlaubt, oder? Der Arbeitnehmer muss...

Karneval und Arbeit I

, Freizeit & Hobby, ARAG SE

In Karnevalshochburgen führen der Karneval, Fastnacht oder Fasching zu Ausnahmesituationen, auch am Arbeitsplatz, während in anderen Regionen...

Disclaimer