Samstag, 20. Januar 2018


Stadt. Land. Musik: In der Provinz erklingt das Instrument

Berlin/Frankfurt a. M., (lifePR) - Deutschland musiziert mehr auf dem Land als in den Städten. Das ergab eine von der SOMM – Society Of Music Merchants e. V. und media control GmbH in Auftrag gegebene Ad-hoc-Umfrage1 zum Thema Nutzung von Musikinstrumenten nach Wohngrößenklassen, die am Donnerstag in Frankfurt, im Rahmen der Musikmesse (05.-08.04.2017), vorgestellt wurde.

Demnach machen 42,4 Prozent der auf dem Land lebenden Personen, bei einer Wohnortgröße bis 20.000 Einwohner, aktiv Musik. Sind es in mittleren Großstädten ab 20.000 bis 100.000 Einwohner nur noch 28,9 Prozent die ein Instrument spielen, verzeichnen Großstädte ab 100.000 Menschen Bevölkerung nur 28,7 Prozent Musiker.

Befragt nach der Nutzung des Instrumentes, spielen Musiker in Kleinstädten am meisten die Trompete (58,6 %) gefolgt von Akkordeons (50,6 %), Geigen (44,4 %), Gitarren (41,4 %) und am wenigsten das Klavier (38,4 %). 

Hintergrund
Die media control GmbH erstellte über das F+i Panel eine Ad-hoc-Umfrage zum Thema „Musikinstrumente“ in 10.000 für die deutsche Gesamtbevölkerung repräsentativen Haushalten. Die Befragung fand schriftlich im Mehrthemenversand mithilfe eines strukturierten Fragebogens statt. Erstmals wurden soziodemografische Daten von Nutzern einzelner Instrumente untersucht und auch der Besitz und Standort der Instrumente in die Analyse miteinbezogen. 

1 media control GmbH  (F+i Panel)

Society of Music Merchants SOMM e.V

Der Verband SOMM - Society Of Music Merchants e. V. - Spitzenverband der Musikinstrumenten- und Musikequipmentbranche in Deutschland - vertritt die Interessen von 60 Unternehmen aus den Bereichen Herstellung, Vertrieb, Handel und Medien aus der Musikinstrumentenbranche, die rund zwei Drittel des deutschen MI-Marktes repräsentieren.

Der Verband vertritt national und europaweit die kulturellen und wirtschaftlichen Interessen der Musikinstrumenten- und Musikequipmentbranche mit dem Ziel, die Wettbewerbsfähigkeit der Branche in allen Marktbereichen zu stärken, die politischen und rechtlichen Rahmenbedingungen den Anforderungen der Branche entsprechend mitzugestalten, Marktstandards zu definieren und Dienstleistungen für Mitglieder zu erbringen, eine zeitgemäße musikalische Fort- und Weiterbildung zu fördern sowie das aktive Musizieren und die Musikkompetenz in der Gesellschaft zu intensivieren.

Diese Pressemitteilungen könnten Sie auch interessieren

Vorschau: Highlights der Oper Leipzig im März 2018

, Musik, Oper Leipzig

. DEUTSCHLAND-PREMIERE VON CALIXTO BIEITOS »TANNHÄUSER« PREMIE­RE VON LEWIS CARROLLS »ALICE IM WUNDERLAND« ALS BALLETT AN DER MUSIKALISCHEN...

International pop star from Israel Tel-Aviv, faces success with a new song

, Musik, Feiyr

"I am not the best singer in the world" says Joey Bar, out of deep understanding. "And possibly my voice is not the clearest in the world, or...

21. Jan. 14 Uhr

, Musik, Kulturgewächshaus Birkenried e.V.

So abwechslungsreich wie die heutige Musik aus Nashville ist auch das Repertoire vom Daniel T. Coates, für das er sich von zahlreichen Genres...

Disclaimer