Montag, 20. November 2017


Porsche, Strandhaus oder Gitarre - Was in der männlichen Midlife Crisis wirklich hilft?

Berlin, (lifePR) - In der Lebensmitte sinkt die Testosteronproduktion. Männer verspüren körperliche Veränderungen, wie etwa das Nachlassen der Potenz, eine Glatzenbildung, Gewichtszunahme oder die Abnahme der Leistungsfähigkeit. Die Erkenntnis, dass der Hauptteil der Lebenszeit bereits abgelaufen ist und sich Träume aus Jugendtagen nicht erfüllt haben, verschärft die Situation: Die Midlife Crisis bricht aus. Aktives Musizieren schafft Abhilfe und bringt den Hormonhaushalt wieder in Ordnung.

Anstatt sich über die positiven Seiten des Alters, wie Gelassenheit oder Erfahrung zu freuen, neigen Männer zur Überkompensation. Ausdruck ist der Kauf zumeist besonders teurer Produkte, wie Sportwagen, tellergroßen Uhren oder Strandhäusern. Ein weiterer Teil neigt zu jüngeren Frauen, die mit kostspieligen Aufmerksamkeiten überhäuft werden. Diese Reflexrituale sind zumeist nur von kurzfristigem Erfolg.

Die perfekte Hilfe aus der Midlife Crisis ist das aktive Musizieren. Das Erlernen eines Musikinstruments kommt nachhaltigem Gehirntraining gleich und wird sogar als Heilmittel verschrieben. Rein körperlich gesehen beeinflusst Musik viele Parameter wie Blutdruck, Puls, Atmung und Hormonausschüttung. Je nach Instrument und Intensität des Spiels wirkt sich die körperliche Betätigung sogar als Fitness aus. Wichtiger hingegen ist die Möglichkeit an alte Jugendträume anzuknüpfen und an Sex.

"Mit neuem oder aufgefrischtem Equipment, ein paar Telefonaten sowie Fleiß und Schweiß im Proberaum, lassen sich die alte Zeit und die alten Songs endlich im langersehnten richtigen Sound fassen", so Daniel Knöll, Geschäftsführer der SOMM - Society of Music Merchants e. V.. "Der Umstand, dass ein Mann zum Beispiel mit abgewetztem Gitarrenkoffer und Rockstar-Allüren außerdem als sexy gilt, lässt die Midlife Crisis dann endgültig verfliegen."

Da in Deutschlands Haushalten laut SOMM rund 3,5 Millionen verwaister Saxophone, Gitarren, Geigen oder Keyboards & Co. ihr leidliches Dasein fristen, ist der Einstieg bzw. Wiedereinstieg ins Musizieren auch deutlich kostenbewusster als die sonstigen Bewältigungsmethoden der gebeutelten Männer zwischen 40 und 55 Jahren. Ganz nach dem Motto: Tu es, bevor es zu spät ist.

Society of Music Merchants SOMM e.V

Der Verband SOMM - Society Of Music Merchants e. V. - Spitzenverband der Musikinstrumenten- und Musikequipmentbranche in Deutschland - vertritt die Interessen von 60 Unternehmen aus den Bereichen Herstellung, Vertrieb, Handel und Medien aus der Musikinstrumentenbranche, die rund zweidrittel des deutschen MI-Marktes repräsentieren.

Der Verband vertritt national und europaweit die kulturellen und wirtschaftlichen Interessen der Musikinstrumenten- und Musikequipmentbranche mit dem Ziel, die Wettbewerbsfähigkeit der Branche in allen Marktbereichen zu stärken, die politischen und rechtlichen Rahmenbedingungen den Anforderungen der Branche entsprechend mitzugestalten, Marktstandards zu definieren und Dienstleistungen für Mitglieder zu erbringen, eine zeitgemäße musikalische Fort- und Weiterbildung zu fördern sowie das aktive Musizieren und die Musikkompetenz in der Gesellschaft zu intensivieren.

Diese Pressemitteilungen könnten Sie auch interessieren

Eine Mischung Aus Bowie Und U2

, Musik, Feiyr

Die newcomer-Band "Paul Pisa", bestehend aus den drei jungen Musikern Paul, Pius und Sandro überzeugt ihre Zuhörer mit ihrem Debütsong "Start...

Junge Spitzenmusiker stellen sich vor - Kurt Masur Akademie der Dresdner Philharmonie mit Kammerkonzert auf Schloss Wackerbarth

, Musik, Dresdner Philharmonie

Sechs junge Musikerinnen und Musiker aus Mexiko, Südkorea und Deutschland haben es in diesem Jahr geschafft: Sie sind in den ersten Jahrgang...

5. Nov. 14 Uhr: Stefan Grasse, Gitarre/Spanien und Südamerika

, Musik, Kulturgewächshaus Birkenried e.V.

Tango, Bossa, Son, Valse und Flamenco Träume und Fernweh zum Klingen bringen ist die Passion des weit gereisten Gitarrenvirtuosen Stefan Grasse....

Disclaimer