Mittwoch, 13. Dezember 2017


Innovativer Schulmusikunterricht ausgezeichnet

SOMM e. V. verleiht zum vierten Mal den Europäischen SchulmusikPreis

Berlin, (lifePR) - Der Europäische SchulmusikPreis 2014 wurde im Rahmen der Musikmesse Frankfurt an Pädagogen sieben verschiedener Schulen vergeben. In zwei der insgesamt sechs Hauptkategorien konnten in diesem Jahr Schulen aus Thüringen (Jena) und Bayern (Rückersdorf) überzeugen; fünf weitere Projekte aus Völklingen, Wemding, Spardorf, Baden-Baden und Köln wurden mit Sonderpreisen bedacht. Die feierliche Preisverleihung fand am 15.03.2014 vor rund 130 Gästen statt; eröffnet wurde sie durch Prof. Christian Höppner, Generalsekretär des Deutschen Musikrates.

In seiner Eröffnungsrede zur Preisverleihung des Europäischen SchulmusikPreises kritisierte Prof. Christian Höppner das aktuelle Bildungssystem scharf: alle Aktivitäten von Kindern und Jugendlichen würden zunehmend auf Kenntnisse und Fähigkeiten eingrenzt, die am zukünftigen Arbeitsmarkt als verwertbar definiert werden; Kreativität, soziales Miteinander und gemeinsames Musizieren blieben dabei oftmals auf der Strecke. Gerade hier setze der Europäische SchulmusikPreis ein deutliches Zeichen für die Bedeutung des Musizierens sowie eines nachhaltigen und qualitativen Musikunterrichts, lobte Prof. Höppner das Förderprojekt der Society Of Music Merchants. „Es gibt zahlreiche beispielhafte Initiativen gelungenen Musikunterrichts, die mit der Auszeichnung des ESP die notwendige öffentliche und bildungskulturelle Wahrnehmung erfahren.“

Daniel Knöll, SOMM-Verbandsgeschäftsführer fügte hinzu, dass die Projekte der Preisträger immer wieder verdeutlichen, dass mit Musikunterricht Lehrern und Lehrerinnen ein Werkzeug in die Hand gegeben werde, welches nicht nur fachliche Kenntnisse vermittelt, sondern vielmehr auch nachhaltige Erziehungs- und Bildungsarbeit leistet und Sozialkompetenz schult. „Gemeinsames Musizieren schafft Selbstvertrauen, integriert Schüler und Schülerinnen und verbessert soziale Strukturen für ein Miteinander in den Schulen und darüber hinaus.“ Hauptanliegen des Europäischen SchulmusikPreises ist es, musikalischer Bildung Kontinuität und Qualität zuzusprechen, die sie benötigt, um musikalische Vielfalt zu erhalten. Nur so kann kulturelles Erbe weitergegeben und nachhaltig bewahrt werden.

Auch im Jahr 2015 wird der Europäische SchulmusikPreis verliehen; die Ausschreibung dafür startet im Sommer 2014. Informationen dazu und eine Übersicht über die aktuellen Preisträger und deren Beiträge sowie die der vergangenen Jahre finden Sie unter www.europaeischer-schulmusik-preis.eu.

Diese Pressemitteilungen könnten Sie auch interessieren

"Bildungsberatung und Kompetenzentwicklung": Praxisbegleitende Weiterbildung startet im März 2018

, Bildung & Karriere, Hochschule Bremen

Am 8. März 2018 startet das berufsbegleitende und praxisbezogene Zertifikatstudium "Bildungsberatung und Kompetenzentwicklung­" für Beraterinnen...

Zertifikatskurs "Sozialpsychiatrische Fachkraft in der Arbeit mit Familien" startet im Februar

, Bildung & Karriere, Hochschule Bremen

Am 12. Februar 2018 startet in Kooperation mit der Fachhochschule Münster und dem Studiengang Soziale Arbeit an der Hochschule Bremen die einjährige,...

Für Kurzentschlossene: Juleica im Januar

, Bildung & Karriere, Kreisausschuss des Vogelsbergkreises

Zahlreiche Ferienfreizeiten, Wochenendveranstaltu­ngen und Bildungsangebote für Kinder und Jugendliche zwischen 7 und 27 Jahren bietet das Sachgebiet...

Disclaimer