Der musikalischste Sommeranfang aller Zeiten: Die Initiative Deutschland macht Musik - spiel mit! kooperiert 2020 mit dem Deutsche Musikrat und der Fête de la Musique

Aktionstag Deutschland macht Musik - spiel mit!, Tag der Musik des Deutschen Musikrats und Fête de la Musique finden 2020 am 20. und 21. Juni statt

(lifePR) ( Berlin/Hannover, )
Einen knappen Monat ist es nun her, dass der Aktionstag „Deutschland macht Musik – spiel mit!“ Musikbegeisterte aller Altersgruppen mit zahllosen Highlights rund um das Musizieren begeisterte. Die Strahlkraft der Initiative wächst zunehmend: Von einer ganzen Innenstadt, die in Offenbach zum Mitmach-Konzertsaal wurde bis zu NDR-Chorsängerinnen in der Elbphilharmonie in Hamburg: Es wurde musiziert, gesungen, ausprobiert und geübt. Ein großes Publikum feierte dieses Jahr in noch mehr Städten und Veranstaltungsorten den Aktionstag der Musikinstrumenten-Branche (MI-Branche), der vom Verband SOMM – Society Of Music Merchants e.V initiiert wurde.

Zum fünften Geburtstag von Deutschland macht Musik – spiel mit! wird es 2020 im gesamten Bundesgebiet unter dem Motto „Spielend Einfach“ eine Bündelung musikalischer Aktionen geben, die so vorher noch nie da war. Durch die Kooperationen mit dem Deutschem Musikrat, der Fête de la Musique und dem Aktionstag der Musikinstrumentenbranche Deutschland macht Musik – spiel mit! steht Musik ein Wochenende lang im absoluten Mittelpunkt. Den Auftakt macht Deutschland macht Musik – spiel mit! am Samstag, 20. Juni 2020 an dem die MI-Branche mit unzähligen Aktionen Menschen aller Altersgruppen zum aktiven Musizieren inspiriert und ihr vielfältiges Angebot präsentiert, bevor am Sonntag, 21. Juni 2020 im Rahmen der Fête de la Musique Bands, Ensembles und Chöre aller Couleur das ganze Land am Tag der Musik zum Club bzw. Konzertsaal machen.

„Ein Instrument zu spielen, mit anderen zu musizieren, Musik zu hören, auf ein Konzert zu gehen, mitzutanzen und zu singen – darin liegt unendlich viel positives Potential für jeden Einzelnen aber auch die gesamte Gesellschaft. Dieses Potential ist bei weitem noch nicht ausgeschöpft. Durch die Kooperation mit dem Deutschen Musikrat und der Fête de la Musique schaffen wir einen Rahmen für dessen Entfaltung, den es in diesem Umfang hierzulande noch nicht gegeben hat – wir blicken dem gespannt und mit großer Freude entgegen“, so Daniel Knöll, Geschäftsführer der SOMM.

Prof. Christian Höppner, Generalsekretär des Deutschen Musikrates: „Deutschland ist reich an Musikalischer Vielfalt. Ich freue mich über die Kooperation mit der SOMM und der Fête de la Musique. Uns eint die Überzeugung, dass die Musik den Menschen in einer Weise erreichen kann, wie das keine der anderen Künste vermag. So wächst nicht nur für die 14 Millionen Menschen, die der Deutsche Musikrat repräsentiert, mit dem Tag der Musik, der Initiative Deutschland macht Musik – spiel mit! und der Fête de la Musique zusammen, was zusammengehört, wenn wir am 20. und 21. Juni 2020 das Schaufenster auf die Musikalische Vielfalt in unserem Land weit öffnen. Musik machen und Musik erleben gehören einfach zum Leben.“

 „Die Idee, den Sommeranfang mit Musik zu feiern, stammt aus Frankreich, inzwischen ist die ganze Welt dabei. Am 21. Juni gehen Menschen mit ihren Stimmen und Instrumenten auf die Straße und singen, spielen und begeistern. In Deutschland passiert dies in über 50 Orten, hunderttausende machen mit und zelebrieren die Kunstform Musik. Diese riesige Beteiligung regt an und animiert zum Mitmachen. Umso schöner, dass dies 2020 durch die neue Kooperation noch bekräftigt wird und auch der 20. Juni ein Tag für die Musik ist“, sagen Sabine Busmann und Gunnar Geßner vom MusikZentrum Hannover, das in Hannover die Fête de la Musique organisiert und sie bundesweit koordiniert.

Alle Informationen zum Aktionstag „Deutschland macht Musik – spiel mit!“, Veranstaltungsorte der letzten Jahre, Statements der prominenten Paten, die tatkräftig den Aktionstag unterstützen, und zur Anmeldung für 2020 gibt es hier: www.deutschland-macht-musik.eu


Hintergrund: Deutschland macht Musik – spiel mit!

Der Aktionstag „Deutschland macht Musik – spiel mit!“ ist eine Initiative der Musikinstrumenten- und Musikequipmentbranche; mit ihm soll das aktive Musizieren gefördert und der Erstkontakt zum Musikinstrument erleichtert werden. Mit dem Aktionstag will die MI-Branche das Bewusstsein für das aktive Musikmachen in der Gesellschaft schärfen und dabei den Musikfachhandel und deren Beratungstätigkeiten in den Fokus rücken.

Hintergrund: Deutscher Musikrat: Musik für alle

Der Deutsche Musikrat repräsentiert die Interessen von rund 14 Millionen musizierenden Menschen - davon 13 Millionen im Amateurbereich und 1 Million in der professionellen Szene - und ist der weltweit größte nationale Dachverband der Musik. Der Deutsche Musikrat wirkt mit über 100 Mitgliedsverbänden und -institutionen und seiner langfristig angelegten Projektarbeit als Ratgeber und Kompetenzzentrum für Politik und Gesellschaft. Der Deutsche Musikrat engagiert sich für ein lebendiges Musikland Deutschland. Ziel ist es, jedem Bürger gleich welcher sozialen oder ethnischen Herkunft den Zugang zur Welt der Musik zu ermöglichen. Der Deutsche Musikrat wird finanziert aus Zuwendungen des Bundes, der Länder, einzelner Kommunen, Stiftungen, privater Sponsoren und Mäzene. Der Deutsche Musikrat ist Mitglied in der Deutschen UNESCO-Kommission sowie im Europäischen und Internationalen Musikrat. Der Deutsche Musikrat steht unter der Schirmherrschaft des Bundespräsidenten.

Weitere Informationen unter www.musikrat.de

Hintergrund: Fête de la Musique

Weltweit wird am 21. Juni unter verschiedenen Namen die Musik gefeiert. Fête de la Musique in Frankreich, Deutschland und anderswo, Make Music Day in den USA, im UK, in China und anderswo, Festa della Musica in Italien, European Music Day in Griechenland – die Bezeichnungen wechseln, die Idee bleibt gleich: an einem Tag wird Musik gemacht und die Vielfalt der Musik zelebriert. Kein Eintritt, keine Gagen, jede/r kann mitmachen und dabeisein. Über 1.500 Städte finden individuelle lokale Organisationsformen und bringen die Musik auf Straßen und Plätze, in Museen, Bars, Kulturzentren, Schulen oder Supermärkte zu einem vielfältigen Publikum. In Deutschland kümmert sich das MusikZentrum Hannover um die Vernetzung der Veranstalter*innen.
Für die oben stehenden Pressemitteilungen, das angezeigte Event bzw. das Stellenangebot sowie für das angezeigte Bild- und Tonmaterial ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmeninfo bei Klick auf Bild/Meldungstitel oder Firmeninfo rechte Spalte) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber der Pressetexte sowie der angehängten Bild-, Ton- und Informationsmaterialien.
Die Nutzung von hier veröffentlichten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Bei Veröffentlichung senden Sie bitte ein Belegexemplar an service@lifepr.de.