Donnerstag, 19. Oktober 2017


  • Pressemitteilung BoxID 99830

Die Krise wird zur Chance

Weiterbildung mit staatlicher Unterstützung - NEU auch für Unternehmen mit Kurzarbeit

Würzburg, (lifePR) - Das SKZ bietet seit 2007 Veranstaltungen an, die über die Agenturen für Arbeit gefördert werden. Zielgruppen sind Arbeitslose und Beschäftigte. Bisher mussten diese entweder gering qualifiziert oder über 45 Jahre alt sein (Programm WeGebAU).

Seit dem 1. Februar 2009 können nun alle Mitarbeiter gefördert werden.

Hierfür ist das SKZ nach AZWV (Anerkennungs- und Zulassungsverfahren Weiterbildung) zertifiziert und zugelassen.

Neu ist, dass auch Mitarbeiter von Unternehmen, die sich in Kurzarbeit befinden, mit Mitteln des Europäischen Sozialfonds (ESF) unterstützt werden. Hierzu legt die Bundesregierung zusammen mit der Bundesagentur für Arbeit ein Programm für die Jahre 2009 und 2010 auf.

Die derzeitige Finanz- und Wirtschaftskrise bedroht auch viele Firmen der Kunststoffbranche in ihrer Existenz. Einer der Schlüssel für eine wieder erfolgreiche Zukunft wird sein, in wie weit es den Unternehmen möglich ist, ihr hochqualifiziertes Personal zu halten. Falls dies gelingt, sollte die Zeit vor allem, wenn Aufträge fehlen und Kurzarbeit ansteht, genutzt werden, um seine Mitarbeiter zusätzlich zu qualifizieren.

Diese Pressemitteilungen könnten Sie auch interessieren

Swiss Galoppers - Hovfokus.dk ejes og styres af Søren Høper

, Freizeit & Hobby, Swiss Galoppers GmbH

Søren har i over 10 år været interesseret i hove og hvordan de påvirker resten af hesten. I de sidst 8 år har han arbejdet som professionel Hovtrimmer...

Neues Magazin „sticken 4.0"

, Freizeit & Hobby, text & presse-service Gudrun Schillack

Ein Magazin mit Themen rund ums Maschinensticken, das ist das Magazin „sticken 4.0“– ein special interest Magazin, jetzt neu. Ein Magazin, das...

Reitsportmesse Niederrhein 2017

, Freizeit & Hobby, Wunderland Kalkar

Die REITSPORTMESSE NIEDERRHEIN ist vom Kalender der Reit- und Pferdesportbegeister­ten in der Region nicht mehr wegzudenken. Zum mittlerweile...

Disclaimer