Samstag, 18. November 2017


  • Pressemitteilung BoxID 662509

Der 1. FFC Frankfurt und der FC Bayern München vereinbaren sofortigen Islacker-Transfer

Nach Neuzugang Kumi Yokoyama hält der FFC nun nach einer weiteren Stürmerin Ausschau

Frankfurt am Main, (lifePR) - Der 1. FFC Frankfurt und seine bisherige Stürmerin Mandy Islacker haben ihren ursprünglich noch ein Jahr bis Juni 2018 laufenden Vertrag vorzeitig aufgelöst. Die Bundesliga-Torschützenkönigin der beiden letzten Spielzeiten wechselt mit sofortiger Wirkung zum FC Bayern München, für den sie bereits zwischen 2008 und 2010 spielte. Der Deutsche Meister von 2015 und 2016, der sich noch am letzten Bundesliga-Spieltag mit der Vize-Meisterschaft für die Champions League qualifizieren konnte, hatte bereits vor einigen Wochen in Frankfurt sein Interesse an Islacker angemeldet. Über die Bedingungen des zwischen beiden Clubs vereinbarten Transfers ist Stillschweigen vereinbart worden.

Mandy Islacker wechselte 2014 vom damaligen Bundesliga-Absteiger BV Cloppenburg zum 1. FFC Frankfurt, für den sie in insgesamt 90 Pflichtspielen zum Einsatz kam und dabei 54 Tore in drei Wettbewerben erzielte. Mit ihrem 2:1-Siegtreffer im Champions-League-Finale 2015 gegen Paris Saint-Germain in Berlin trug sie maßgeblich zum vierten FFC-Triumph in der europäischen Königsklasse bei. Gut fünf Monate später, im Oktober 2015, wurde sie erstmals in die deutsche Nationalmannschaft berufen. Beim Olympiasieg der DFB-Auswahl 2016 in Rio de Janeiro kam Mandy Islacker zu drei Einsätzen. Mit 109 Toren ist die gebürtige Essenerin die erfolgreichste noch aktive Stürmerin in der Allianz Frauen-Bundesliga.

FFC-Manager Siegfried Dietrich: „Natürlich hätten wir Mandy Islacker sehr gerne weiter im Boot behalten, aber der 1. FFC Frankfurt hat für ihren Wunsch Verständnis, dass sie nach drei persönlich sehr starken Jahren in Frankfurt mit knapp 29 Jahren noch einmal eine Herausforderung sucht, bei der sie Champions League spielen und den Meistertitel anstreben kann. Wir konnten dem vorzeitigen Wechsel nach München letztendlich allerdings nur dadurch zustimmen, dass wir bereits vor einigen Wochen die Verpflichtung der japanischen Nationalstürmerin Kumi Yokoyama in trockene Tücher gebracht hatten. Zudem halten wir jetzt auch noch verstärkt nach einer Perspektivstürmerin Ausschau, mit der wir im Sinne unserer Zukunftsorientierung längerfristig planen können. Nicht zuletzt die EM in den Niederlanden und die U19-Europameisterschaft in Nordirland bieten Cheftrainer Matt Ross dafür attraktive Bühnen. Wir wünschen Mandy Islacker nach ihrer sehr erfolgreichen Zeit beim 1. FFC Frankfurt privat und sportlich alles Gute für die Zukunft und bedanken uns ganz herzlich für ihr großartiges Engagement in den letzten drei Jahren. Ein besonderer Moment wird dabei immer das geniale Siegtor zu unserem vierten Champions-League-Triumph 2015 in Berlin sein.“

 

 

Diese Pressemitteilungen könnten Sie auch interessieren

BGV setzt Kooperation mit dem Skiverband Schwarzwald fort

, Sport, BGV / Badische Versicherungen

Der Versicherungskonzern BGV / Badische Versicherungen setzt seine Partnerschaft mit dem Skiverband Schwarzwald e.V. (SVS) fort. Der beschlossene...

BMW und Haspa Marathon Hamburg verlängern Partnerschaft um zwei weitere Jahre

, Sport, BMW AG

. - BMW ist als Classic- und Automobilpartner auch 2018 und 2019 in der Hansestadt am Start. - Partnerschaft mit BMW besteht bereits seit 2011. -...

Handball: HC Erlangen tritt bei den starken Magdeburgern an

, Sport, hl-studios GmbH - Agentur für Industriekommunikation

Der Tross des HC Erlangen hat sich gestern auf den Weg nach Sachsen-Anhalt gemacht. Die Mannschaft von HC-Cheftrainer Adalsteinn Eyjolfsson gastiert...

Disclaimer