Samstag, 24. Februar 2018


  • Pressemitteilung BoxID 675113

Der 1. FFC Frankfurt trennt sich mit sofortiger Wirkung von Cheftrainer Matt Ross

Frankfurt am Main, (lifePR) - Der 1. FFC Frankfurt hat sich am heutigen Donnerstag von seinem Cheftrainer Matt Ross

getrennt. Beide Seiten einigten sich darauf, die bis zum 30. Juni 2018 vereinbarte

Zusammenarbeit mit sofortiger Wirkung zu beenden. Bis zur Neubesetzung des Postens

übernimmt Co-Trainer Kai Rennich das Mannschaftstraining.

FFC-Manager Siegfried Dietrich: „Mit Blick auf die Ziele des 1. FFC Frankfurt haben wir uns

entschlossen, uns mit sofortiger Wirkung von unserem Cheftrainer Matt Ross zu trennen.

Ausschlaggebend für diesen Schritt zum aktuellen Zeitpunkt waren nicht allein die jüngsten

Eindrücke aus der Niederlage gegen den SC Sand, sondern die in den zurückliegenden Wochen

wahrnehmbare Stagnation in der Entwicklung unserer erst im Sommer in weiten Teilen neu

formierten Mannschaft. Wer unser Bundesliga-Team künftig als Cheftrainer betreut, steht noch

nicht fest. Wir danken Matt Ross für seine umfangreichen Tätigkeiten für den 1. FFC Frankfurt

in den letzten Jahren in verschiedenen Funktionen und wünschen ihm sportlich wie privat

alles Gute für die Zukunft!“

Der 39-jährige Australier war seit 2013 beim 1. FFC Frankfurt, zunächst in der Funktion des

Co-Trainers der dritten Mannschaft und im Anschluss als Trainer des U17-Bundesliga-Teams,

mit dem er 2014/15 die Süddeutsche Meisterschaft gewann. Seit Dezember 2015 war Matt Ross

erst als Interimstrainer, ab Februar 2016 dann als Cheftrainer für das FFC-Bundesliga-Team

verantwortlich.

SIDI-SPORTMANAGEMENT Siegfried Dietrich

Der 1. FFC Frankfurt hat sich am heutigen Donnerstag von seinem Cheftrainer Matt Ross getrennt. Beide Seiten einigten sich darauf, die bis zum 30. Juni 2018 vereinbarte Zusammenarbeit mit sofortiger Wirkung zu beenden. Bis zur Neubesetzung des Postens übernimmt Co-Trainer Kai Rennich das Mannschaftstraining.

FFC-Manager Siegfried Dietrich: "Mit Blick auf die Ziele des 1. FFC Frankfurt haben wir uns entschlossen, uns mit sofortiger Wirkung von unserem Cheftrainer Matt Ross zu trennen.

Ausschlaggebend für diesen Schritt zum aktuellen Zeitpunkt waren nicht allein die jüngsten Eindrücke aus der Niederlage gegen den SC Sand, sondern die in den zurückliegenden Wochen wahrnehmbare Stagnation in der Entwicklung unserer erst im Sommer in weiten Teilen neu formierten Mannschaft. Wer unser Bundesliga-Team künftig als Cheftrainer betreut, steht noch nicht fest. Wir danken Matt Ross für seine umfangreichen Tätigkeiten für den 1. FFC Frankfurt in den letzten Jahren in verschiedenen Funktionen und wünschen ihm sportlich wie privat alles Gute für die Zukunft!"

Der 39-jährige Australier war seit 2013 beim 1. FFC Frankfurt, zunächst in der Funktion des Co-Trainers der dritten Mannschaft und im Anschluss als Trainer des U17-Bundesliga-Teams, mit dem er 2014/15 die Süddeutsche Meisterschaft gewann. Seit Dezember 2015 war Matt Ross erst als Interimstrainer, ab Februar 2016 dann als Cheftrainer für das FFC-Bundesliga-Team vehrantwortlich.

Diese Pressemitteilungen könnten Sie auch interessieren

Handball-Bundesliga: Erlangen nur ein Unentschieden gegen Minden

, Sport, hl-studios GmbH - Agentur für Industriekommunikation

Nach dem Punktgewinn in Lemgo, erkämpfte sich der HC Erlangen auch beim heutigen Heimspiel gegen den TSV GWD Minden einen wichtigen Punkt. Die...

Handball-Bundesliga: Erlangen will gegen Minden Gas geben

, Sport, hl-studios GmbH - Agentur für Industriekommunikation

Der HC Erlangen begrüßt am Donnerstag um 19.00 Uhr mit dem TSV GWD Minden den direkten Tabellennachbarn. Der Zwölfte der Tabelle wird nach dem...

Ein Grund zum Feiern: Der Gel-Nimbus 20 hat Geburtstag!

, Sport, ASICS Deutschland GmbH

Bereits 20 Jahre läuft der GEL-Nimbus an den Füßen von laufbegeisterten Menschen auf der ganzen Welt und geht jetzt mit neuem Tuning auf die...

Disclaimer