lifePR
Pressemitteilung BoxID: 683665 (SIDI-SPORTMANAGEMENT Siegfried Dietrich)
  • SIDI-SPORTMANAGEMENT Siegfried Dietrich
  • Kastellstraße 32
  • 60439 Frankfurt am Main
  • http://www.sidi-sportmanagement.de
  • Ansprechpartner
  • Dirk Zilles
  • +49 (69) 5853-53

B-Juniorinnen-Bundesliga Süd Saison 2017/18, 11. Spieltag FC BAYERN MÜNCHEN - 1. FFC FRANKFURT Samstag, 25. November 2017, 11.00 Uhr Sportpark Aschheim, Aschheim

(lifePR) (Frankfurt am Main, ) Bevor es in die knapp dreimonatige Winterpause geht, steht für die U17 des 1. FFC Frankfurt ein richtungsweisendes Auswärtsspiel in der B-Juniorinnen-Bundesliga Süd auf dem Spielplan: Der Tabellenzweite gastiert beim viertplatzierten FC Bayern München. Der aktuelle Deutsche Meister aus der bayerischen Landeshauptstadt hat zwei Saisonspiele verloren, beide gegen Spitzenreiter SC Freiburg. Um die kleine Chance auf die Titelverteidigung zu wahren, ist ein Sieg für den Bayern-Nachwuchs Pflicht.

Auch für den FFC geht es darum, den Tabellenführer aus dem Breisgau nicht aus den Augen zu verlieren - vier Punkte beträgt der Rückstand. Das hochklassige Hinspiel in Frankfurt endete 1:1, nachdem Lotte Simonis den FFC-Nachwuchs in Führung gebracht hatte.

Camilla Küver und Leonie Springer kehren für das letzte Pflichtspiel 2017 in den FFC-Kader zurück.

FFC-Trainer Chris Heck: „Das Auswärtsspiel gegen den FC Bayern München ist durchaus etwas Besonderes, da sich zwei spielstarke Mannschaften auf Augenhöhe gegenüberstehen. So zählte das 1:1 am 2. Spieltag zu den besten Partien in der gesamten Saison und ich bin mir sicher, dass auch die Zuschauer in Aschheim auf ihre Kosten kommen werden. Ein Unterschied liegt sicherlich in den Platzverhältnissen, da ich jahreszeitbedingt eher von einem tiefen, holprigen Rasen ausgehe. Nachdem wir in den letzten Wochen ausschließlich auf Kunstrasen trainiert und gespielt haben, werden wir nun noch einmal eine Einheit auf Rasen absolvieren. Bei den Bayerinnen gilt es besonders auf Vanessa Fudalla zu achten, die zuletzt auch im Zweitliga-Team eingesetzt wurde. Bei allem Respekt vor dem Gegner glauben wir an unsere Stärken sowie an einen Auswärtssieg in Bayern, nicht zuletzt weil wir uns zuletzt deutlich effektiver im Umgang mit unseren Torchancen präsentiert haben!“