Neues Handbuch für Berliner Schülervertreter und Schülervertreterinnen

(lifePR) ( Berlin-Mitte, )
Heute stellt Bildungssenatorin Sandra Scheeres zusammen mit dem Präsident des Abgeordnetenhauses, Ralf Wieland, vor zahlreichen Schülerinnen und Schüler sowie Lehrkräften das neue Handbuch "SELBST.BESTIMMT" für Berliner Schülervertretungen (SV) vor. Das Handbuch bietet eine ausführliche Hilfestellung über viele Themenbereiche, damit sich Schülerinnen und Schüler aktiv an der Schulpolitik beteiligen können. Es klärt darüber auf, welche Mitwirkungsmöglichkeiten Schülervertretung haben und was sich für Mitschülerinnen und Mitschüler erreichen lässt. Das Handbuch wurde vom DEVI e.V. mit Unterstützung der Friedrich-Ebert-Stiftung, der Stiftung wannseeFORUM, des SV-Bildungswerks und der DGB-Jugend Berlin/Brandenburg herausgegeben. Möglich wurde es durch eine Förderung aus dem Berliner Förderprogramm "STARK gemacht! Jugend nimmt Einfluss" des Jugend-Demokratiefonds, den Senatorin Sandra Scheeres im Februar 2013 ins Leben gerufen hatte.

"Schülerinnen und Schüler sollten sich aktiv am Schulleben beteiligen, ihre Interessen artikulieren und wissen, wie sie diese durchsetzen können. Viele der heutigen Abgeordneten des Berliner Abgeordnetenhauses und auch Akteure von zivilgesellschaftlichen Initiativen haben ihr Engagement in der Schülervertretung begonnen. Das Handbuch soll Jugendliche für eine aktive Teilnahme an der Schule begeistern und ihren Gestaltungswillen fördern. Ich möchte alle Schülervertretungen dazu ermutigen, das Handbuch als Nachschlagewerk für die SV-Arbeit zu nutzen und die vielfältigen Anregungen in die Tat umzusetzen", so Bildungssenatorin Sandra Scheeres.

In fünf Kapiteln "Themen für Schülervertretungen", "Rechte von Schüler/innen", "Die Arbeit in der SV", "Demokratie und Schule" und "Service" werden den Berliner Schülervertretungen wichtige Informationen und Tipps für ihr Engagement angeboten. Themen, zu denen in der SV gearbeitet werden kann, sind unter anderem das Eintreten gegen Mobbing, die Arbeit gegen Rechtsextremismus und Diskriminierung, der Umgang bei Problemen mit Lehrerinnen und Lehrern sowie das Engagement für eine inklusive Schule. Darüber hinaus steht das Handbuch den Schülervertretungen bei der Team-, Öffentlichkeits- und Projektarbeit zur Seite.

Die Bedeutung der Schülervertretung in den Berliner Schulen wird häufig unterschätzt. Sie ist jedoch ein wichtiges Gremium, in dem Schüler und Schülerinnen Demokratie lernen und erleben können. "So ist eine engagierte Schülervertretung - und deren Anerkennung und Unterstützung - ein Kriterium für eine demokratische Kultur an Schulen. Durch ihre Arbeit fließen innovative Ideen in die Schulkonferenzen und die Schulpolitik. Daher gehört das Handbuch in die Hand jeder Schülervertretung", so Sandra Scheeres.

Das neue Handbuch für Berliner Schülervertreter und -vertreterinnen finden Sie unter folgendem Link zum Download:

www.osz-gegen-rechts.de
Für die oben stehenden Pressemitteilungen, das angezeigte Event bzw. das Stellenangebot sowie für das angezeigte Bild- und Tonmaterial ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmeninfo bei Klick auf Bild/Meldungstitel oder Firmeninfo rechte Spalte) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber der Pressetexte sowie der angehängten Bild-, Ton- und Informationsmaterialien.
Die Nutzung von hier veröffentlichten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Bei Veröffentlichung senden Sie bitte ein Belegexemplar an service@lifepr.de.