lifePR
Pressemitteilung BoxID: 383555 (Sekretariat Genossenschaft Eisenwerk)
  • Sekretariat Genossenschaft Eisenwerk
  • Industriestrasse 23
  • 8500 Frauenfeld
  • https://www.eisenwerk.ch
  • Ansprechpartner
  • Claudia Rüegsegger
  • +41 (52) 72889-82

Blues Max: «light»

Songs - Stories - Comedy / Samstag, 16. Februar 2013, 21.00 Uhr | im Saal

(lifePR) (Frauenfeld, ) .
Line up:
Werner Widmer - Gitarre, Stimme
Richard Köchli - Dobro, diverse Gitarren
Michael Dolmetsch - Hammond

Ob's schwer fällt oder leicht geht, ist oft eine Frage des Willens. Also sprach Max: «Es werde light!» Und es ward light! Und voll easy! Aber eben - nur temporär. Also sprach Max: «Alles Leben ist stolpern!» Denn siehe da: Das Vogelliesi fliegt plötzlich davon, der Therapeut hat Depressionen und der liebe Gott Stress mit betenden Fussballfans. Und Max will endlich wollen und muss dann doch wieder müssen! Aber Max bleibt dran und sucht das Tool für universelle Leichtigkeit. Das kann ja heiter werden. Muss aber nicht. Blues tut's auch. Nur eben: Blues ist nicht die Antwort. Blues macht nur manchmal die Frage leicht.

Beinahe 10 Jahres ist es her, seit Blues Max alias Werner Widmer das Publikum im auf den letzten Platz gefüllten Eisenwerk-Saal zum Lachen gebracht hat. Keiner beherrscht diese köstlich lakonischen Miniaturen mit melancholisch-versöhnlichem Beinahe-Happy-End besser als der gitarrespielende Züri-Schnori aus dem Thurgau. Einige dieser Stories erzählt er auch in seinem aktuellen Programm «light». Max kann es aber auch giftig, etwa, wenn er durchaus schlüssig erklärt, wie der Credit-Suisse-Chef Dougan zu einem Jahreseinkommen von 72 Millionen oder, auf 48 Arbeitswochen à 42 Stunden umgerechnet, zu einem Stundenlohn von 34'000 Franken kommt und dabei letztlich doch nur «en arme Siech» ist, weil er diese Summe irgendwie rechtfertigen muss. Und dass ein fleissiger Manager auch gerne einmal ein paar Überstunden einschiebt, wenn die migränegeplagte Gespielin einen neuen Ferrari wünscht, liegt für Blues Max auf der Hand: «Me schafft scho vill ringer, wänn echli öppis inechunnt.» Dann stimmt er zusammen mit dem tollen Slide-Gitarristen Richard Köchli eine eigene Version von Polo Hofers «Wägem Gäld» an.

Überhaupt die Musik: Blues Max bringt ans «Eisenwerk»-Konzert gleich zwei musikalische Partner mit. Zum einen den Saiten-Zauberer Richard Köchli, der klingt mal wie J.J. Cale, dann wieder wie David Lindley oder Ry Cooder. Zum anderen den Tasten-Virtuosen Michael Dolmetsch, der für den klassischen «Hammond»-Groove besorgt sein wird. Blues Max «light» dürfte damit beinahe als Konzert durchgehen - einfach eines mit besonders witzigen und auch nachdenklichen Texten. «Light» im Sinne von oberflächlich, fad oder hohl wird diese Power-Trio-Show keinesfalls. Höchsten aber «voll easy». Irgendwie.

Eintrittspreis: Fr. 32.-/ Fr. 27.- für Azubis
Vorverkauf: Starticket

Reservation:
Tourist Service Frauenfeld, tourismus@regiofrauenfeld.ch, 052 721 99 26
(zusätzlich Fr. 5.- Reduktion mit der EW Kulturkarte)