Dienstag, 16. Januar 2018


  • Pressemitteilung BoxID 680507

Nach Stagnation wieder kräftiges Wachstum erwartet

Schwyz, (lifePR) - Nach einer Stagnation 2017 wird die Schwyzer Konjunktur im kommenden Jahr wieder kräftig wachsen. Der Bau und der Handel, die hauptsächlich für den aktuellen Dämpfer verantwortlich sind, werden sich schnell wieder erholen. Dadurch können alle Branchen des Kantons Schwyz wieder positive Wachstumsraten erwarten, was 2018 zu einem BIP-Wachstum von 2.2% führen dürfte. Dies geht aus der Wirtschaftsprognose hervor, welche die Schwyzer Kantonalbank (SZKB) in Zusammenarbeit mit BAK Economics herausgibt.

Schwyzer BIP-Wachstum stagniert 2017
Trotz der Abschwächung des Schweizer Frankens gegenüber dem Euro, das die Exporte ankurbelte, und des verbesserten in- sowie ausländischen Umfeldes wird das BIP Wachstum im Kanton Schwyz stagnieren. Dies obwohl die Exporte im Kanton Schwyz sehr dynamisch waren und im zweiten Quartal 2017 um 5.2% wuchsen. Im Vergleich zum Vorjahr wird der sekundäre Sektor jedoch voraussichtlich um 1.1% schrumpfen und somit am meisten Verluste verbuchen. Verantwortlich dafür ist vor allem die Baubranche,weil 2016 die Baugesuche drastisch abnahmen. Auch die Tourismusbranche verzeichnete im zweiten Quartal dieses Jahres 2.7% weniger Hotelübernachtungen. Zu den Gewinnern 2017 werden voraussichtlich die Investitionsgüterindustrie, genauer gesagt der Maschinenbau, und die übrigen Finanzdienstleistungen mit den Aktienfonds gehören.

Leicht unterdurchschnittliches Schwyzer BIP-Wachstum 2018 von 2.2% prognostiziert
Im kommenden Jahr kann im Kanton Schwyz mit einem stärkeren BIP-Wachstum von 2.2% (CH: 2.3%) gerechnet werden, und dies erfreulicherweise in allen Branchen. Vor allem wird sich der Bausektor im Vergleich zum Vorjahr stark verbessern. Die Baugesuche sind 2017 wieder um fast das Doppelte gestiegen und sind ein Indikator für eine deutlich höhere Bauwertschöpfung 2018. Positive Wachstumsraten dürften 2018 nach Einschätzung von BAK Economics auch die Tourismuswirtschaft sowie der Schwyzer Handel schreiben.

Weiterhin tiefe Arbeitslosenquote
Die gesamtwirtschaftliche Beschäftigung hat im Kanton Schwyz im laufenden Jahr im Vergleich zum Vorjahr um 1.1% abgenommen, obwohl die Beschäftigung in der Gesamtschweiz während der gleichen Periode um 0.3% zunahm. Trotzdem ist die Arbeitslosenquote im Kanton Schwyz seit Mitte 2016 nur leicht angestiegen und steht zurzeit bei tiefen 1.8%.
2018 wird im Kanton Schwyz wegen den durchwegs positiven Prognosen in allen Branchen wieder eine Beschäftigungserhöhung erwartet. Dieser Beschäftigungsanstieg wird sogar etwas höher als der schweizerische Durchschnitt prognostiziert.

 

Diese Pressemitteilungen könnten Sie auch interessieren

Bitcoins - Gier frisst Hirn

, Finanzen & Versicherungen, Itzehoer Aktien Club GbR

Die Tulpen haben es längst hinter sich. Den Bitcoins steht es noch bevor: „Egal, wie hoch der Preis noch steigt, auch diese Blase wird am Ende...

Stefan Krause wurde Prokurist bei uniVersa

, Finanzen & Versicherungen, uniVersa Versicherungen

Stefan Krause wurde zum 1. Januar Prokura für die drei uniVersa Versicherungsunterne­hmen der Kranken-, Lebens- und Allgemeine Versicherung erteilt....

80 Euro für Fahrsicherheitstraining und Erste-Hilfe-Kurs

, Finanzen & Versicherungen, NOVITAS BKK

Versicherte der Novitas BKK können seit Anfang des Jahres bis zu 80 Euro Zuschuss zu den Kosten für ein Fahrsicherheitstrain­ing oder einen Erste-Hilfe-Kurs...

Disclaimer