lifePR
Pressemitteilung BoxID: 525508 (Schweizerischer Bauernverband)
  • Schweizerischer Bauernverband
  • Laurstrasse 10
  • 5200 Brugg
  • https://www.sbv-usp.ch
  • Ansprechpartner
  • Jacques Bourgeois

Bauernverband sagt Nein zur Energie- statt Mehrwertsteuer

(lifePR) (Brugg, ) .
- Der Vorstand des Schweizer Bauernverbands (SBV) hat die beiden Vorlagen diskutiert, die am 8. März 2015 zur Abstimmung gelangen.

Er sagt Nein zur Volksinitiative "Energie- statt Mehrwertsteuer", denn diese würde zu einem massiven Anstieg der Energiepreise führen. Der Bundesrat geht bei einer Annahme von einer Erhöhung des Strompreises um 33 Rp./kWh und des Benzin- und Heizölpreises um 3 Fr./l aus. Die Kilowattstunde Strom würde die Konsumenten damit 54 Rappen und der Liter Benzin oder Heizöl bis zu 4.50 Fr. zu stehen kommen. Für einen durchschnittlichen Landwirtschaftsbetrieb wären das jährliche Mehraufwände in der Höhe von 15'000 Franken. Dies wäre nur dann verkraftbar, wenn auch die Produzentenpreise entsprechend steigen würden, was wenig realistisch ist. Auf der anderen Seite würden die Bauern von der Abschaffung der Mehrwertsteuer kaum profitierten. Der SBV wird sich deshalb auch im Abstimmungskampf engagieren. Bei der Volksinitiative "Familien stärken! Steuerfreie Kinder- und Ausbildungszulagen" verzichtete der Vorstand auf eine Parole, weil es sowohl Gründe dafür wie dagegen gibt und die Bauernfamilien nicht mehr als andere Familien betroffen wären.