Gleichheit und Verschiedenheit

Vortrag über die Emanzipation der Frau

(lifePR) ( Irsee, )
Zu einem Abendvortrag über den Prozess der Frauenemanzipation kommt die bekannte Publizistin und Frauenrechtlerin Barbara Sichtermann am Freitag, 15. Februar nach Kloster Irsee. Sie geht von der Beobachtung aus, dass die Mischung der Geschlechter bemerkenswert ist. Frauen gehen zum Militär, Männer nehmen Elternzeit, weibliche Chefs werden immer selbstverständlicher, die männliche Akzeptanz dieser Art Frauenpower wächst. Die entscheidende Frage sieht sie aber darin, ob die Unterschiede zwischen den Geschlechtern verschwinden, wenn die Gleichheit siegt. Gleichheit als politisches Postulat ist für Sichtermann unverzichtbar, aber absolute Symmetrie scheint ihr weder möglich noch wünschenswert. Ihr Anliegen ist eine differenzierte Betrachtung der Konsequenzen, jenseits der immer gleichen Argumente, Merksätze und Klagelieder. Sichtermanns Vortrag beginnt um 20 Uhr; Eintritt 5,- €.

Die Abendveranstaltung findet im Rahmen des zweitägigen Seminars „Viel zu langsam viel erreicht: Über den Prozess der Emanzipation“ statt. Plätze sind noch frei. Auskunft und Anmeldung über die Schwabenakademie Irsee, Telefon 08341 / 906-661, -662 und buero@schwabenakademie.de
Für die oben stehenden Pressemitteilungen, das angezeigte Event bzw. das Stellenangebot sowie für das angezeigte Bild- und Tonmaterial ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmeninfo bei Klick auf Bild/Meldungstitel oder Firmeninfo rechte Spalte) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber der Pressetexte sowie der angehängten Bild-, Ton- und Informationsmaterialien.
Die Nutzung von hier veröffentlichten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Bei Veröffentlichung senden Sie bitte ein Belegexemplar an service@lifepr.de.