Samstag, 21. April 2018


  • Pressemitteilung BoxID 684920

Oma Paula erzählt ihre besten Witze und Erich sorgt für beste musikalische Unterhaltung

Lustiges in der SCHUSSENRIEDER Museumsschänke

Bad Schussenried, (lifePR) - Am Samstag, den 27. Januar 2018 ab 19 Uhr wird es in der Museumsschänke richtig lustig: Schwäbische Witze mit Lachgarantie gibt es von Oma Paula.

Wer Oma Paula kennt, der weiß: Sie stellt sich auf die Bühne und gibt einen Witz nach dem anderen zum Besten: Bodenständig-deftig, frech, bissig, urig. Extraklasse!

Die Witze schöpfen aus dem reichen Lebens- und Erfahrungsschatz Oberschwabens. Sorgen, Nöte und „Schdress“ geraten in den Hintergrund, denn Lachen, vor allem gemeinsames Lachen, befreit.

Ein Abend mit Paula Renz ist Unterhaltung pur. Die Besucher erwartet ein amüsanter Abend bei fassfrischen Bierspezialitäten und schwäbischen Gerichten. Für die musikalische Unterhaltung sorgt an diesem Abend „Erich“ mit seiner Quetschen. Der Eintritt ist frei!

Wirtshausgaudi in der Erlebnisbrauerei - garantiert für alle Altersklassen -  jedes Wochenende Live-Musik, der Eintritt ist immer frei. Wir bitten um Tischreservierung. Programmübersicht unter: www.schussenrieder.de

Diese Pressemitteilungen könnten Sie auch interessieren

Voraufführung des Lilienmusicals "AUS TRADITION ANDERS"

, Kunst & Kultur, Staatstheater Darmstadt

Am 27. April um 19.30 Uhr haben Musical- und Fußballbegeisterte die Gelegenheit, eine Voraufführung des Lilienmusicals AUS TRADITION ANDERS zu...

Darlene Love und Ed Enoch & The Stamps kommen zum 17th European Elvis Festival nach Bad Nauheim

, Kunst & Kultur, Bad Nauheim Stadtmarketing und Tourismus GmbH

Vom 17. bis 19. August steigt im hessischen Bad Nauheim einmal mehr das längst zu einem Top-Event gewordene European Elvis Festival. Fans des...

Tatortkommissarin in anderer Mission: Mechthild Großmann im Lesungskonzert mit dem Philharmonischen Chor Dresden

, Kunst & Kultur, Dresdner Philharmonie

In einem Konzert mit Lesung, mit dem an das Ende des Ersten Weltkriegs vor 100 Jahren erinnert wird, führt Großmann nun durch Passagen aus Erich...

Disclaimer