Sonntag, 19. Februar 2017


  • Pressemitteilung BoxID 154229

Pyjamafisch trotz Zeitumstellung

(lifePR) (Wien, ) In der Nacht von Samstag auf Sonntag werden die Uhren um eine Stunde vorgestellt. Während Morgenmuffel jammern, lässt die Zeitumstellung die neue Fischart im Tiergarten Schönbrunn kalt. Der Pyjama-Kardinalbarsch trägt sozusagen immer sein Schlafgewand, egal ob Tag oder Nacht. Er hat seinen Namen aufgrund seiner speziellen Färbung. Die Punkte auf den Flossen erinnern an einen aus der Mode gekommenen Pyjama. Um die Körpermitte sind seine Schuppen schwarz umrandet, so als würde er einen Gürtel tragen.

Im großen Riffbecken im Aquarienhaus sind ab sofort acht Pyjama-Kardinalbarsche zu bewundern. Die bis zu acht Zentimeter großen Fische leben in den Meeren des Indo-Australischen Archipels. Ihr Lebensraum sind Riffe. Ihre Augen sind auffällig groß - typisch für dämmerungs- und nachtaktive Fische. Die Männchen sind wie bei allen Kardinalbarscharten Maulbrüter. Sie tragen die Eier in ihrem Maul bis die Fischlarven schlüpfen. Fischen sieht man nicht an, ob sie müde sind. Da sie keine Augenlider haben, sind ihre Augen auch beim Schlafen geöffnet.

Diese Pressemitteilungen könnten Sie auch interessieren

Start der zehnten Gebäude.Energie.Technik: Umweltminister Untersteller zeichnet Preisträger des GETEC Awards aus

, Energie & Umwelt, Solar Promotion GmbH

Heute eröffnete Prof. Dr. Martin Haag, Bürgermeister der Stadt Freiburg die zehnte Gebäude.Energie.Tech­nik (GETEC). Franz Untersteller, baden-württembergischer...

Große Ausstellernachfrage für die GreenLive 2017

, Energie & Umwelt, Wunderland Kalkar

Viele fiebern ihr bereits entgegen: der GreenLive 2017. Auch in diesem Jahr findet die beliebte Agrarfachmesse von Montag, den 4. bis Mittwoch,...

Was das Dach über sich verrät

, Energie & Umwelt, Dachdecker Verband Nordrhein

Ganz klar: Den tatsächlichen Zustand eines Gebäudedaches können natürlich nur entsprechend qualifizierte Fachleute beurteilen. Dennoch gibt es...

Disclaimer