Grosses Warten auf den kleinen Elefanten

(lifePR) ( Wien, )
Die Spannung steigt mit jedem Tag: Im Tiergarten Schönbrunn wartet alles auf die bevorstehende Geburt des Elefantenbabys. Vor dem Elefantengehege drängeln sich die Besucher. Ausgerüstet mit Fotoapparaten beschäftigt sie nur eine Frage: Wann kommt der Elefant endlich zur Welt? Derzeit sind die Elefantenkinder Mongu und Kibo mit ihren sieben und vier Jahren noch die Lieblinge der Tiergartenbesucher. Bei ihnen ist immer Action angesagt. Die Jungtiere toben durch das Freigehege, rangeln miteinander und messen dabei ihre Kräfte. Die beiden Elefanten ahnen natürlich nicht, dass sie schon bald einen Spielgefährten bekommen.

Jederzeit kann es bei der trächtigen Elefantenkuh Numbi soweit sein - oder auch noch bis September dauern. Die Zootierärzte sind in Rufbereitschaft. Die Elefantenpfleger schieben seit Anfang Juli abwechselnd Nachtdienst. Keinen Moment lassen sie die werdende Mama aus den Augen. "Wir hatten bei den Afrikanischen Elefanten schon zwei Geburten im Tiergarten Schönbrunn, dennoch bin ich sehr aufgeregt. Man fiebert mit, wie bei seinen eigenen Kindern", sagt Revierleiter Simon Stöger.

Nur eine ist vollkommen entspannt: Elefantendame Numbi. "Noch immer deutet bei ihr nichts darauf hin, dass es bald soweit ist. Sie frisst normal, marschiert gelassen durch ihr Gehege und genießt die Aufmerksamkeit", sagt Tiergartendirektorin Dagmar Schratter. Somit heißt es für Besucher und Tiergarten also noch Geduld haben.
Für die oben stehenden Pressemitteilungen, das angezeigte Event bzw. das Stellenangebot sowie für das angezeigte Bild- und Tonmaterial ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmeninfo bei Klick auf Bild/Meldungstitel oder Firmeninfo rechte Spalte) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber der Pressetexte sowie der angehängten Bild-, Ton- und Informationsmaterialien.
Die Nutzung von hier veröffentlichten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Bei Veröffentlichung senden Sie bitte ein Belegexemplar an service@lifepr.de.