Samstag, 25. Februar 2017


  • Pressemitteilung BoxID 347660

SCHMALZ+SCHÖN Jazzfabrik präsentiert: Latin Jazz Night, Freitag, 21.09.2012

(lifePR) (Fellbach, ) Eine brasilianische Sängerin und ein süditalienischer Gitarrist/ Bassist treffen sich im Schwabenländle - das ist im vorliegendem Falle der Beginn einer künstlerisch musikalischen Traumreise.

Seit einigen Jahren stehen Nice Brazil und Franco Petrocca, die beide in der Nähe von Stuttgart leben, immer wieder in unterschiedlichen Formationen äußerst erfolgreich auf der Bühne. Sie widmen sich in ihren Konzerten der lateinamerikanischen Musik. Dabei schafft die sensible Melange aus Bossa - Bova, Latin - Jazz, Samba und eigenen Stücken einen reizvoll - spannenden Hörgenuss. Eindrucksvoll bezeugen dies einige CD-Veröffentlichungen dieser beiden!

In der Jazzfabrik Fellbach gibt es eine Quintettbesetzung mit amtlich geprüften Latinfreaks.

Eintrittspreise:

Eintritt Regulär: 20 Euro pro Person
Eintritt Big Band Konzerte: 25 Euro pro Person
Eintritt Schüler/Studenten: 10 Euro pro Person

Beginn: 20 Uhr, Einlass: ab 19 Uhr,
Infos: 0711 57 567-0 / www.jazzfabrik-online.de

SCHMALZ+SCHÖN JAZZFABRIK
(im Gebäude der SCHMALZ+SCHÖN Logistik-Gruppe)
Ringstr. 39-41, 70736 Fellbach

Latin Jazz Night

Nice Brazil (vocal)
Jochen Feucht (sax,flute)
Martin Schrack (piano)
Franco Petrocca (bass)
Felix Schrack (drums)

Diese Pressemitteilungen könnten Sie auch interessieren

26. Februar 14 Uhr in der Galerie, Birkenried: Pete Gavin, Blues-Veteran aus London

, Musik, Kulturgewächshaus Birkenried e.V.

Vor rund 50 Jahren hat Pete Gavin seinen Job als Physiker geschmissen, um sich ganz der Musik zu widmen. Ein harter Schnitt, harte und entbehrungsreiche...

Extra SOUNDKITCHEN

, Musik, Staatstheater Darmstadt

Am Sonntag, 19. Februar präsentieren die Besidos und das SOUNDKITCHEN Orchestra den dritten Gang: Die Darmstädter Band serviert gemeinsam mit...

Der Berliner Gitarrist Guido Saremba besucht seine Heimatstadt und bringt ein kleines Meisterwerk mit

, Musik, GALERIE KRISTINE HAMANN

Um sein Debütalbum „Primal Canvas“ erstmals öffentlich vorzustellen, hat Guido Saremba seinen Heimatort Wismar gewählt. Einigen mag der Gitarrist...

Disclaimer