Samstag, 16. Dezember 2017


  • Pressemitteilung BoxID 677848

Pokal-Fight in Kassel: SC DHfK kämpft gegen Melsungen ums Viertelfinale

Leipzig, (lifePR) - Am morgigen Mittwoch (18.10.) steht für die Handballer des SC DHfK Leipzig das DHB-Pokal Achtelfinale bei der MT Melsungen auf dem Programm. In der letzten Saison konnten sich der SC DHfK und seine Fans mit der Teilnahme am REWE Final Four einen großen Traum erfüllen. Auf dem Weg in die Pokalendrunde mussten die DHfK-Männer letztes Jahr im Achtelfinale eine ähnlich schwierige Auswärtsaufgabe meistern: Bei der HSG Wetzlar gelang nach deutlichem 17:12-Rückstand durch eine große Team- und Willensleistung noch ein 25:27-Sieg.

Dennoch geht Leipzig am Mittwoch als Außenseiter in die Begegnung bei beim Top-Club aus Melsungen, der sich vor der Saison gleich mit drei deutschen Nationalspielern verstärken konnte (Finn Lemke, Tobias Reichmann und Julius Kühn). Während die MT mit drei Siegen in Folge in das Pokalspiel geht, stecken die Leipziger mit zuletzt 1:5 Punkten in einer kleinen Negativserie.

Auf Leipziger Seite sind alle Spieler fit für die Pokalschlacht. Bei der MT Melsungen haben sich in der letzten Woche mit Timm Schneider und Philipp Müller zwei verletzte Akteure zurückgemeldet. Kapitän Michael Müller laboriert noch an den Folgen seines Knöchelbruchs und wird für die Partie ausfallen.

Der SC DHfK rechnet in Kassel wieder mit lautstarker Unterstützung durch die eigenen Fans. Mit den grünen Final-Four-Shirts starten die Leipziger Anhänger am Mittwoch um 14 Uhr Richtung Kassel zum Pokal-Fight. Kurzentschlossene können sich noch für die Fanfahrt anmelden unter 0163 8478672. Der Preis (Busfahrt und Ticket) beträgt 45 Euro! Selbstfahrer können sich an der Abendkasse Tickets im Gästeblock für nur 12 Euro sichern.

Die Einschätzungen beider Cheftrainer:

André Haber (SC DHfK Leipzig):

„Die MT Melsungen hat ihren Kader vor der Saison nochmal gut verstärkt und hatte in den letzten Wochen natürlich auch etwas Verletzungspech. Wir wissen um die Stärken von Melsungen. Sie haben eine körperlich starke und robuste Abwehr und im Angriff sehr gute Schützen. Wir bereiten uns intensiv auf das Pokalspiel vor und wollen unsere Lehren aus dem Magdeburg-Spiel ziehen, damit wir am Mittwoch in der Lage sind in Kassel ein gutes Spiel zu machen und um den Einzug ins Viertelfinale zu kämpfen.“

Michael Roth (MT Melsungen):

„Aufgrund unserer kleinen Erfolgsserie haben wir natürlich eine gute Stimmung im Team, die wir möglichst mit in das Pokalspiel nehmen wollen. Das Wichtigste in diesem Wettbewerb ist es, ein Heimspiel zu haben. Das freut uns besonders, weil wir dieses Glück lange nicht hatten. Aber auch das muss man erst einmal als Vorteil gewinnbringend umsetzen können. Leipzig ist schließlich ein anspruchsvoller Gegner, ich erwarte ein spannendes Spiel auf Augenhöhe. Für uns ist der DHB-Pokal ein ganz wichtiger Wettbewerb, den wir entsprechend ernst nehmen. Wir wollen wieder mal nach Hamburg.“

Alle Achtelfinalbegegnungen auf einen Blick:

1. Liga gegen 1. Liga
MT Melsungen vs. SC DHfK Leipzig (Mi., 18.10.17, 19:00 Uhr)
TBV Lemgo vs. TVB 1898 Stuttgart (Mi., 18.10.17, 19:00 Uhr)
HC Erlangen vs. FRISCH AUF! Göppingen (Di., 17.10.17., 20:00 Uhr)
TSV Hannover-Burgdorf vs. THW Kiel (Mi., 18.10.17, 18:30 Uhr)
(live im Free-TV bei SKY SportNews)
SG Flensburg-Handewitt vs. Füchse Berlin (Mi., 18.10.17, 19:30 Uhr)

2. Liga gegen 1. Liga
Bergischer HC vs. HSG Wetzlar (Di., 17.10.17, 19:00 Uhr)
HG Saarlouis vs. SC Magdeburg (Mi., 18.10.17, 19:30 Uhr)

3. Liga gegen 1. Liga
TuS Ferndorf vs. Rhein-Neckar Löwen (Mi., 18.10.17, 19:30 Uhr)

Das Viertelfinale ist für den 06./07. März 2018 terminiert. Die DHB-Pokal Endrunde „REWE Final Four“ wird am 5./6. Mai 2018 in der Hamburger Barclaycard Arena ausgetragen.

Sonntag Studententag in der ARENA Leipzig

Für tausende Studenten an der Universität Leipzig und den vielen anderen Leipziger Hochschulen hat das neue Semester begonnen. Zum Startschuss des Wintersemesters hat sich der SC DHfK Leipzig ein attraktives Studentenangebot ausgedacht: Gegen Vorlage eines Studentenausweises erhalten alle Studenten für das Bundesliga-Heimspiel am Sonntag gegen den HC Erlangen zwei Tickets zum Preis von einem!

Damit können die angehenden Akademiker die Partie in der stärksten Liga der Welt für nur 7,50 Euro pro Person erleben. Die günstigen Studententickets sind sowohl im Vorverkauf, als auch an der Tageskasse, am Ticketschalter der ARENA Leipzig erhältlich.

Diese Pressemitteilungen könnten Sie auch interessieren

iMarketing News aus dem Bayrisch Schwäbischen-Allgäu: Dezember 2017 beginnt die prestigeträchtigste Skisprungserie der Welt traditionell in Oberstdorf

, Sport, Ramona Kramp - Coaching.Seminare.Training

Der beliebte Winterurlaubsort Oberstdorf im Allgäu wird am 29. und 30. Dezember erneut zum Mekka der Skisprungfans. Bis zu 40.000 Zuschauer werden...

Maxime Martin sucht neue Herausforderung

, Sport, BMW AG

. - Nach fünf Jahren als BMW Werksfahrer: Maxime Martin geht im Motorsport neue Wege. - Triumph bei den 24 Stunden von Spa-Francorchamps 2016...

Marathon-Staffellauf für Kinder und Erwachsene mit angeborenem Herzfehler

, Sport, Bundesverband Herzkranke Kinder e.V.

Einmal an einem Marathon teilnehmen! Sport ist für herzkranke Kinder / Jugendliche / Erwachsene sehr wichtig, aber eben auch eine Herausforderung....

Disclaimer