Samstag, 23. September 2017


  • Pressemitteilung BoxID 662073

Jan Guretzky wird 3. Torhüter - Sebastian Naumann wechselt nach Aue

Leipzig, (lifePR) -  

Torhüter-Talent Jan Guretzky rückt in den Profi-Kader des SC DHfK Leipzig und wird zur neuen Saison offiziell dritter Torhüter der Bundesligamannschaft. Der 19-jährige Schlussmann, der mit dem DHfK-Nachwuchs von 2014 bis 2016 dreimal in Folge die Deutsche Meisterschaft gewinnen konnte, wird somit enger an das Profiteam der grün-weißen Handballer angebunden. Um regelmäßig Spielpraxis zu sammeln, bleibt Guretzky außerdem weiterhin Torhüter bei Kooperationspartner SG LVB Leipzig und wird mit einem Zweitspielrecht ausgestattet. Mit den Talenten Gregor Remke und Jan Guretzky hat der SC DHfK Leipzig somit zwei der insgesamt drei zur Verfügung stehenden Doppelspielrechte vergeben. „Jan ist ein sehr ehrgeiziger und talentierter Torhüter, der jetzt vor allem Spielpraxis sammeln soll. Wir sind froh, ihn durch das Zweitspielrecht perspektivisch in unseren Bundesligakader aufnehmen zu können", so Cheftrainer André Haber. „Ich bin unglaublich froh, dass mir das Vertrauen geschenkt wird, nach unseren beiden Top-Torhütern Milos und Jens den Platz als dritten Torhüter beim SC DHfK einzunehmen. Jeder Handballer träumt davon, irgendwann in der besten Handballliga der Welt auf der Platte zu stehen. Für die kommende Saison wünsche ich der Mannschaft und vor allem meinen Torhüter-Kollegen das bestmögliche Ergebnis, aber ich würde mich natürlich auch sehr darüber freuen, für sie einzuspringen, falls das nötig sein wird", so Jan Guretzky.

Neben Torhüter Jan Guretzky steht außerdem ein weiteres Leipziger Talent vor dem nächsten Entwicklungsschritt. Rückraumspieler Sebastian Naumann, dessen Vita ebenfalls mit drei Deutsche Meistertiteln geschmückt ist, wechselt ins Erzgebirge zum EHV Aue. Der 20-Jährige, der sich nach seinem Kreuzbandriss im März aktuell noch in der Reha befindet, gehörte bereits seit der Aufstiegssaison 2014/15 zum erweiterten Profikader des SC DHfK Leipzig. Zuletzt hatte der Linkshänder Spielpraxis in der dritten Liga bei Kooperationspartner SG LVB Leipzig gesammelt, nun soll beim EHV Aue in der 2. Bundesliga der nächste Schritt folgen.

„Basti ist ein sehr einsatzstarker Spieler, der hoffentlich schnell wieder gesund wird, um seine Fähigkeiten in der 2. Bundesliga unter Beweis zu stellen. Wir sind sehr froh, mit dem EHV Aue einen geeigneten Kooperationspartner dafür gefunden zu haben und werden Bastis Entwicklung weiter intensiv beobachten", so André Haber.

Diese Pressemitteilungen könnten Sie auch interessieren

„Türöffner-Tag“ der „Sendung mit der Maus“ am 3. Oktober in der DKB SKISPORT HALLE

, Sport, Oberhof-Sportstätten GmbH

. Es gibt noch freie Plätze für die kostenfreien Kurse und Führungen! „Türen auf!“ heißt es am 3. Oktober 2017 in der Oberhofer DKB SKISPORT...

Handball: Erlangen und Hüttenberg trennen sich unentschieden

, Sport, hl-studios GmbH - Agentur für Industriekommunikation

Der HC Erlangen trennte sich am Abend vor 3.314 Zuschauern vom TV Hüttenberg mit 26:26 (15:14) unentschieden. Die Mannschaft von HC-Cheftrainer...

Die "Hahner-Twins" im Interview: "Berlin besitzt einfach einen ganz besonderer Spirit."

, Sport, BMW AG

. Nach langwieriger Verletzungspause feiert Anna Hahner ihr Comeback beim 44. BMW BERLIN-MARATHON 2017. Lisa Hahner spricht über ihre Erlebnisse...

Disclaimer