Sonntag, 24. September 2017


  • Pressemitteilung BoxID 669796

Donnestag erstes Handballfest der Saison - Arena soll kochen

Leipzig, (lifePR) - Am Donnerstagabend sind die Handball-Entzugserscheinungen in der Sportstadt Leipzig endlich vorbei! Die Handballprofis des SC DHfK Leipzig laden alle Sportfans zum großen Heimspielauftakt in die ARENA Leipzig, wo am Donnerstag um 18:30 Uhr gegen den TV Hüttenberg das erste Bundesliga-Heimspiel seit fast drei Monaten steigt.

Nachdem die Männer von Chefcoach André Haber am vergangenen Wochenende in Minden mit einem Sieg in die neue Spielzeit in der stärksten Liga der Welt starten konnten, mussten sich die Gäste aus Hüttenberg in Magdeburg geschlagen geben. Dem Aufsteiger aus Mittelhessen, der mit dem Ziel Klassenerhalt in die neue Saison geht, gelang in den letzten beiden Jahren ein glatter Durchmarsch von der Dritten Liga in die DKB Handball-Bundesliga und damit ein Novum im deutschen Handball.

Der SC DHfK Leipzig geht in seiner inzwischen dritten Bundesliga-Saison als Favorit in die Partie und möchte die beeindruckende Heimstärke der vergangenen Saison auch in der neuen Spielzeit unter Beweis stellen. Zum Heimspielauftakt werden über 3000 Zuschauer in der ARENA erwartet, bereits mehr als 2600 Fans haben sich schon eine Eintrittskarte für das erste Heim-Spektakel gesichert.

Tickets können noch an allen bekannten Vorverkaufsstellen, im Online-Shop unter http://www.scdhfk-handball.de/tickets und an der Abendkasse erworben werden.

Alle Sicherheitsbestimmungen für die Heimspiele der Saison 2017/18 in der ARENA sind hier zu finden: http://www.scdhfk-handball.de/heimspiel/sicherheitinformationen/ 

Die Leutzscher Welle überträgt die Partie, welche von BELANTIS präsentiert wird, LIVE und kostenlos im Audiostream: http://www.scdhfk-handball.de/fanzone/audio-livestream/ 

Die Einschätzungen beider Cheftrainer:

André Haber (SC DHfK Leipzig):

"Wir treffen mit Hüttenberg auf eine Mannschaft, die viel durchgemacht hat und zusammen gewachsen ist. Wer sich in der 2. Bundesliga Liga mit 20 Mannschaften durchsetzen kann, steht verdient in der stärksten Liga der Welt. Darum kommen sie sicher mit sehr viel Euphorie nach Leipzig zu ihrem zweiten Spiel in der DKB Handball-Bundesliga.

Der TV Hüttenberg hat im Kader eine gute Mischung aus jungen und erfahrenen Spielern und spielt eine offensive Deckung. Doch wir gehen in das Spiel und wollen gewinnen, denn wir haben den Anspruch an uns selbst, in so vielen Heimspielen wie möglich als Sieger von der Platte zu gehen. Gemeinsam mit unseren Fans, die unsere Jungs beflügeln werden, wollen wir die ARENA wieder zur Festung machen."

Adalsteinn Eyjolfsson (TV 05/07 Hüttenberg):

"Erst in Magdeburg, heute in Leipzig. Ich sehe unser Startprogramm als Chance, uns an das Tempo und die spielerische Klasse in der Bundesliga zu gewöhnen. Auch in Leipzig können wir nur gewinnen. Wir sind eine Amateurmannschaft, mit mir gibt es in Hüttenberg nur fünf Profis. Wir haben mit 1,3 Millionen den kleinsten Etat. Das Training ist wie ein Puzzle. Wer Zeit hat, ist da. Wenn unsere Studenten auf der Autobahn aus Frankfurt im Stau stehen, fällt für sie das Training eben aus.

Ich verlange, dass wir immer wieder aufstehen, auch nach Rückschlägen. Wir müssen aus Niederlagen lernen. Vielleicht schaffen wir dann den Klassenerhalt. Das wäre die Krönung. Vor 14 Monaten waren wir schließlich noch in der 3. Liga. Von unseren drei Neuzugängen erwarte ich einiges: Rechtsaußen Tobias Hahn hat Bundesligaerfahrung und ist stark im Abwehrverhalten, Vladan Lipovina ist eine Wucht aus dem Rückraum, und Szymon Sicko ist ein ungeschliffener Diamant. Mein primäres Saisonziel ist unsere Entwicklung, nicht Ergebnisse."

Diese Pressemitteilungen könnten Sie auch interessieren

„Türöffner-Tag“ der „Sendung mit der Maus“ am 3. Oktober in der DKB SKISPORT HALLE

, Sport, Oberhof-Sportstätten GmbH

. Es gibt noch freie Plätze für die kostenfreien Kurse und Führungen! „Türen auf!“ heißt es am 3. Oktober 2017 in der Oberhofer DKB SKISPORT...

Handball: Erlangen und Hüttenberg trennen sich unentschieden

, Sport, hl-studios GmbH - Agentur für Industriekommunikation

Der HC Erlangen trennte sich am Abend vor 3.314 Zuschauern vom TV Hüttenberg mit 26:26 (15:14) unentschieden. Die Mannschaft von HC-Cheftrainer...

Die "Hahner-Twins" im Interview: "Berlin besitzt einfach einen ganz besonderer Spirit."

, Sport, BMW AG

. Nach langwieriger Verletzungspause feiert Anna Hahner ihr Comeback beim 44. BMW BERLIN-MARATHON 2017. Lisa Hahner spricht über ihre Erlebnisse...

Disclaimer