Sonntag, 24. September 2017


  • Pressemitteilung BoxID 672358

Dow Jones Sustainability Index: Banco Santander erneut unter den Top-Ten Banken weltweit

Mönchengladbach, (lifePR) -
Santander beteiligt sich seit 17 Jahren am Nachhaltigkeitsindex
Besonders im Fokus: Die weltweite Förderung höherer Bildung


Banco Santander ist erneut im Dow Jones Sustainability Index (DJSI) vertreten. Mit 89 von 100 Punkten zählt Santander bereits das zweite Jahr in Folge zu den zehn besten Banken der Welt. Im Heimatland Spanien belegt das Institut damit erneut den ersten Platz für sein Nachhaltigkeitsmanagement. 212 Finanzinstitutionen waren in diesem Jahr von der Dow Jones-eigenen Ratingagentur RobecoSAM eingeladen, sich an dem Bewertungsprozess zu beteiligen. 28 von ihnen schafften es in die Endbewertung.

Weltweit unterstützt Santander die Förderung von höherer Bildung und kooperiert derzeit mit rund 1 200 Universitäten, davon 14 in Deutschland. Rund 32 000 Studierende erhalten jährlich ein durch Santander Universities gefördertes Stipendium. Damit ist Santander Förderer des größten Stipendienprogramms der Welt.

Auch die Santander Consumer Bank AG in Deutschland trägt ihren Teil zum „Green Footprint“ bei. Das Finanzinstitut bezieht zum Beispiel deutschlandweit Strom aus 100 Prozent erneuerbarer Energien, erst kürzlich wurde vor der Unternehmenszentrale in Mönchengladbach die erste eigene E-Ladesäule eröffnet. Mit dem Kooperationspartner innogy sind bis zu zehn weitere Ladesäulen bundesweit an Filialstandorten für alle Fahrer von Elektrofahrzeugen geplant, die die e-Mobilität erleichtern sollen.

Der „Dow Jones Sustainability Index“ ist seit 1999 der weltweit führende Index für Nachhaltigkeit und gilt als prominentestes Gütesiegel unter den Nachhaltigkeitsindizes. Er umfasst rund 300 große Unternehmen, die zu den vorbildlichsten zehn Prozent der 2 500 Unternehmen des Dow Jones World Index’ gehören. Analysiert werden im Unterschied zu den meisten anderen Nachhaltigkeitsindizes insgesamt drei Dimensionen: die ökonomische, ökologische und soziale. Deren Gewichtung beträgt je ein Drittel.

Banco Santander (SAN.MC, STD.N, BNC.LN) ist eine Privat- und Geschäftskundenbank mit Sitz in Spanien und Präsenz in zehn Kernmärkten in Europa und Amerika. Santander ist gemessen am Börsenwert die größte Bank in der Eurozone. Im Jahr 1857 gegründet, verfügt Santander Ende Juni 2017 über ein verwaltetes Vermögen von 1.650 Milliarden Euro. Santander hat weltweit etwa 131 Millionen Kunden, 13.800 Filialen und rund 200.000 Mitarbeiter. 2016 erzielte Santander einen zurechenbaren Gewinn von 6,204 Milliarden Euro, eine Steigerung um 4 Prozent zum Vorjahreszeitraum.

Santander Consumer Bank AG

Die Santander Consumer Bank AG gehört mit rund 6 Millionen Kunden zu den Top 5 der privaten Banken in Deutschland. Sie bietet Privatkunden umfangreiche Finanzdienstleistungen an. Das Institut ist in Deutschland außerdem der größte herstellerunabhängige Finanzierer in den Bereichen Auto, Motorrad, (Motor-)Caravan und auch bei Konsumgütern führend. Die hundertprozentige Tochter der spanischen Banco Santander hat ihren Sitz in Mönchengladbach. Weitere Informationen finden Sie unter www.santander.de

Diese Pressemitteilungen könnten Sie auch interessieren

Betriebsrentenstärkungsgesetz: Nicht nur Vorteile für Arbeitgeber

, Finanzen & Versicherungen, DG-Gruppe

Mit dem neu verabschiedeten Betriebsrentenstärku­ngsgesetz (BRSG) soll die Betriebsrente attraktiver werden – allerdings mit einem Nachteil für...

Riester-Sparer aufgepasst: Zulagenkürzung vermeiden

, Finanzen & Versicherungen, uniVersa Versicherungen

Riester-Sparer sollten ihren Vertrag einmal jährlich prüfen. Denn jegliche Gehaltserhöhung, auch per Tarifabschluss oder Berufsgruppensprung,...

Firmenjubiläum bei der BKK ProVita

, Finanzen & Versicherungen, BKK ProVita

Am 1. September 2017 beging Herr Josef Huber sein 25-jähriges Firmenjubiläum bei der BKK ProVita in Bergkirchen. Im Rahmen einer kleinen Feierstunde...

Disclaimer