Montag, 29. Mai 2017


  • Pressemitteilung BoxID 134876

Früher Abschied, tiefer Schmerz

Gedenkfeier für still geborene Kinder auf Rügen

(lifePR) (Bergen, ) Kurz vor dem "Weltgedenktag für verstorbene Kinder" jeweils am zweiten Sonntag im Dezember findet am Donnerstag, dem 10. Dezember 2009 in Bergen auf Rügen die Beisetzung und Feierstunde für die still geborenen Kinder dieses Jahres statt. Dazu sind alle Angehörigen, Freunde, Bekannte und Mitfühlende herzlich willkommen.

Etwa 3.000 Kinder kommen jährlich in Deutschland tot zur Welt oder sterben nach kürzester Zeit. Die so genannten "still geborenen Kinder" werden auch Sternenkinder genannt. Für die Eltern bricht nicht selten die Welt zusammen, wenn die lange Vorfreude im unerwarteten Tod ihres Babys endet. Viele Frauen und Männer wurden in der Vergangenheit in dieser Situation allein gelassen; die Trauerarbeit wurde vernachlässigt.

Gab es früher zudem keinen Platz für die große Leere, den tiefen Schmerz, sind in den letzten Jahren immer mehr Gedenkstätten auf den Friedhöfen entstanden, an denen die betroffenen Familien Abschied nehmen und trauern können.

Seit einem Jahr gibt es auf Initiative des Krankenhausseelsorger Pfarrer Christian Ohm und der Sana-Klinik auch auf dem Alten Friedhof Bergen eine Grabstelle für still geborene Kinder.

Die gemeinsame Andacht mit Pfarrer Christian Ohm und die Beerdigung der still geborenen Kinder Rügens beginnt am Donnerstag, 10. Dezember, um 15.00 Uhr in der Kapelle auf dem Alten Friedhof in Bergen.

Diese Pressemitteilungen könnten Sie auch interessieren

Schutzimpfungen ja oder nein? Wenn Eltern uneinig sind

, Familie & Kind, ARAG SE

Immer wieder liest man Berichte um möglicherweise gefährliche Nebenwirkungen von Impfungen. Untersuch­ungen und Studien, die einen Zusammenhang...

Evangelischer Kirchentag mit Gottesdienst in Wittenberg beendet

, Familie & Kind, Freikirche der Siebenten-Tags-Adventisten in Deutschland / Süddeutscher Verband KdöR

Mit einem großen Gottesdienst ist der 36. Deutsche Evangelische Kirchentag am Sonntag, den 28. Mai zu Ende gegangen. Anlässlich des 500. Reformationsjubiläum­s...

Mexiko: 18 Adventisten sterben bei Busunfall

, Familie & Kind, Freikirche der Siebenten-Tags-Adventisten in Deutschland / Süddeutscher Verband KdöR

Am 21. Mai stürzte ein gemieteter Bus in Motozintla, im Bundesstaat Chiapas im Südosten Mexikos, 90 Meter tief in eine Schlucht. Insgesamt 18...

Disclaimer