Dienstag, 17. Oktober 2017


Salamander auf der fensterbau/frontale 2012

Türkheim, (lifePR) - Die Salamander Industrie-Produkte GmbH (www.sip-windows.com), einer der führenden europäischen Systemgeber und Hersteller von energiesparenden Qualitätsfenstersystemen aus Kunststoff präsentiert zum Auftakt der diesjährigen fensterbau/frontale in Nürnberg eine Reihe zukunftsorientierter Lösungen für energieeffizientes Bauen mit Kunststofffenstern- und türen. Die Weltleitmesse für Fenster-, Türen-, und Fassadentechnik findet vom 21.-24. März 2012 in Nürnberg statt. Salamander begrüßt seine Besucher in Halle 7, Standnummer 215.

Der diesjährige Messeauftritt der Salamander Industrie-Produkte GmbH auf der fensterbau/frontale steht ganz im Zeichen energieeffizienter Lösungen für hochenergetisches Bauen. Um diesen Leitgedanken weiter voranzutreiben präsentiert der Systemgeber weitere Systemoptimierungen sowie neue Produktentwicklungen, um seine gehobene Systemwelt abzurunden. So nimmt Salamander Themen wie das zertifizierte Passivhausbauen genauer unter die Lupe, denn die Passivhausbauweise könnte in naher Zukunft energetischer Standard sein.

Darüber hinaus konzentriert sich Salamander auf die Weiterentwicklung der Klebetechnik, um die Wertschöpfung der Profile ständig zu verbessern. Neben Kostenoptimierung und Produktivitätsverbesserung im Verarbeitungsprozess beeindruckt die Klebetechnik auch durch bauphysikalische Verbesserungen. Geklebte Profilsysteme optimieren durch ihre sehr guten Wärmedämmwerte zusätzlich die Energiebilanz eines Gebäudes und schonen dadurch die Umwelt gleichermaßen. Damit bietet SIP seinen Partnern eine zukunftsträchtige Lösung für leistungsorientierte und verantwortungsbewusste Profilverarbeitung.

Partnerschaftliche Zusammenarbeit steht erneut im Fokus der SIP Messeaktivitäten, denn die Salamander Industrie-Produkte GmbH möchte ihre Verarbeiter mit ihrer erweiterten Systempalette optimal auf die in Zukunft erwarteten niedrigeren Energiestandards in Wohngebäuden vorbereiten und ihnen ein verlässliches Maß an Planungssicherheit und Zukunftsaussicht gewähren. Für SIP sind langjährige, vertrauensvolle Kundenpartnerschaften die Basis für den Unternehmenserfolg und die erfolgreiche Weiterentwicklung der Systemfamilien Salamander, Brügmann und bluEvolution. Das Unternehmen hat es sich zum Ziel gesetzt, seinen Partnern ein Höchstmaß an Qualität, Leidenschaft, technologischer Innovation und Unterstützung zu bieten.

Salamander Industrie-Produkte GmbH

Die Salamander Industrie-Produkte GmbH (www.sip-windows.com), das mehrheitlich in Familienbesitz befindliche Unternehmen, mit seinem Stammsitz in Türkheim/Unterallgäu, gehört zu den führenden europäischen Systemgebern für hochenergiesparende Fenster- und Türsysteme aus Kunststoff. Als zuverlässiger Partner der Fensterbauer setzt Salamander mit Qualität, hoher Lieferfähigkeit, kompetentem Service und einem leistungsfähigen Produktprogramm am Bedarf seiner Kunden an. Die Salamander Kunden verarbeiten die Profile in der Sanierung sowie im Neubau, beim Wohnungs- und Objektbau mit System-Salamander, -Brügmann und -bluEvolution. Weltweit beschäftigt Salamander insgesamt rund 1.200 Mitarbeiter, davon 48 Auszubildende an mehreren Standorten und vertreibt seine Profilsysteme in über 70 Ländern der Welt.

Diese Pressemitteilungen könnten Sie auch interessieren

Der Erosion ein Schnippchen schlagen

, Bauen & Wohnen, RE-NATUR GmbH

Ob Böschungen an Straßen, Hänge in Grünanlagen oder Uferbereiche von Gewässern: Die Erosion macht vor keiner dieser natürlichen oder menschgemachten...

Ab sofort können Schweizer Kunden OHNE Zollabgaben im Sani-Flex Onlineshop einkaufen

, Bauen & Wohnen, Sani-Flex.de

Sani-Flex, das Unternehmen für Sanitär- und Schlauchausstattung mit Stammsitz in Menden, kooperiert ab sofort mit dem Service Dienstleister MeinEinkauf...

Hervorragende Stimmung beim Bayerischen ZImmerer- und Holzbaugewerbetag 2017

, Bauen & Wohnen, Landesinnungsverband des Bayerischen Zimmererhandwerks

Gute Vortragsthemen und Referenten sowie viele interessante Gespräche – das war das Fazit unter den über 400 Teilnehmern im Congress Centrum...

Disclaimer